Arbeiten haben begonnen Meyers Mühle in Papenburg bekommt neue Galerie

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Papenburg. Meyers Mühle am Papenburger Hauptkanal bekommt eine neue Galerie. Dafür entfernt die Holzbaufirma Hass aus Norden seit Mittwoch zunächst das Geländer und den Boden der Konstruktion.

Bereits seit etwa zwei Monaten ist die Galerie, die komplett um die Mühle herumführt, für Besucher gesperrt. Morsche Holzplanken hatten diese unzugänglich gemacht. „Ein Gutachten hatte ergeben, dass das Holz an so vielen Stellen Schäden hat, dass eine komplett neue Galerie angebaut werden muss“, erklärt Papenburgs Stadtbaurat Jürgen Rautenberg in einer Mitteilung der Stadt. Jetzt haben die Erneuerungsarbeiten begonnen.

Neue Konstruktion für Juni geplant

„Wir haben die Galerie vor vielen Jahren bereits errichtet“, erzählt Wilfried Graul, Mitarbeiter der Holzbaufirma. Er nimmt am Fuß der Mühle die ersten Geländerteile entgegen, die sein Chef von oben mit einem Kran herunterlässt. Das Geländer selbst müsse laut der Stadt nicht ausgetauscht werden, sondern lediglich repariert und im Anschluss wieder angebaut.

Das beauftragte Unternehmen ist auch für die Erneuerung verantwortlich. Sie würden nach Angaben Grauls eine Kopie der alten Galerie entwerfen. Eine Woche sei für den Abbau veranschlagt. Mit der Neuerrichtung würden sie nicht direkt im Anschluss beginnen können, da das dafür benötigte Eichenholz noch trocknen müsse. „Der Auftrag kam kurzfristig rein“, sagt Graul. Es sei laut der Stadt geplant, bis kommenden Montag die alte Galerie abzubauen. Die neue Konstruktion solle bis Mitte Juni wieder die Mühle zieren.

Ein Kulturdenkmal

Die Erneuerung werde nach Angaben der Stadt voraussichtlich rund 80000 Euro kosten. Davon übernimmt die Sparkassenstiftung etwa 40000 Euro und 15000 Euro der Landkreis Emsland. „Es ist wirklich klasse, wie wichtig allen der Erhalt dieser historischen Bausubstanz im Herzen unserer Stadt ist“, lässt sich Rautenberg zitieren. Außer der Galerie müssen einige Klinker und der Aufleger saniert werden. Meyers Mühle habe sich nach Mitteilung des Mühlenvereins als Kulturdenkmal zu einem touristischen Anziehungspunkt entwickelt. Die Besucherzahlen würden zeigen, dass sie sich als Bindeglied zwischen dem Stadtpark und dem Hauptkanal als Attraktion etabliert hätte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN