Buntes Programm beim Heimathaus Mehrere Hundert Menschen bei Maibaumaufstellen in Aschendorf

Von Gerd Schade


Aschendorf. Das Maibaumaufstellen der Aschendorfer Vereine hat am Montagabend mehrere Hundert Menschen auf das Gelände des Heimat- und Bürgervereins an der Waldseestraße gelockt.

Unter Federführung des Schießvereins Bokeler Straße hatten die Aschendorfer ehrenamtlich wieder ein buntes Familienprogramm rund um das Schmücken und Aufstellen des Maibaumes organisiert. Begleitet von den Klängen des Blasorchesters der Realschule Aschendorf, bei dem auch die Nachwuchstruppe zum Einsatz kam, durften Kinder einen kleinen Maibaum schmücken und Stockbrot über offenem Feuer backen.

Außerdem konnten sie sich auf einer Hüpfburg austoben und an der Torwand ihr Glück versuchen. Der Heimat- und Bürgerverein bot selbst gebackenes Brot aus dem historischen Steinofen und Marmelade zum Kauf an. Auf der Tenne spielte später am Abend die Band „Querbeat“.