Gemeinsamer Flyer Papenburger Heimatvereine wollen sich zeigen

Von Jennifer Kemker

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für ihre Heimatarbeit werben (von links) Hermann Völkering, Hans-Ulrich Feller, Hermann Abeln, Martina König und Maik Ahrens mit einem neuen Flyer der Papenburger Heimatvereine. Foto: Jennifer KemkerFür ihre Heimatarbeit werben (von links) Hermann Völkering, Hans-Ulrich Feller, Hermann Abeln, Martina König und Maik Ahrens mit einem neuen Flyer der Papenburger Heimatvereine. Foto: Jennifer Kemker

Aschendorf. Vier Heimatvereine aus dem Papenburger Stadtgebiet präsentieren sich zum ersten Mal zusammen auf einem Flyer. Unter dem Motto „Altes erhalten - Neues gestalten“ wollen sich die Vereine der Bevölkerung zeigen.

Wie Marco Malorny, städtischer Fachbereichsleiter für Museen und Soziokultur mitteilte, sollen Interessierte auf die verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen, die auf dem Flyer zu finden sind, aufmerksam gemacht werden. Ziel des Flyers sei es auch, die Heimatarbeit in Papenburg vorzustellen. „So hat man die Möglichkeit, stadtteilübergreifend Heimat zu entdecken und einen Austausch entstehen zu lassen“, so Malorny.

Individuelle Talente ausleben

„Heimatarbeit ist das Schönste“, sagte Hans-Ulrich Feller vom Heimat- und Bürgerverein Aschendorf. „Jeder kann seine individuellen Talente ausleben.“ Obwohl die Vereine nach seinen Worten alle den eigentlich selben Zweck verfolgen, haben sie trotzdem unterschiedliche Bereiche, auf die sie sich spezialisieren.

Angebote nutzen

Der Heimatverein Herbrum organisiert nach Angaben von Hermann Abeln auch in diesem Jahr wieder die Veranstaltung „Offene Gärten“ am 23. und 24. Juni. Der 1990 gegründete Verein hält ein abwechslungsreiches Programm für Heimatinteressierte bereit. „Wir wollen die Bürger aufrufen, sich in Heimatvereinen zu beteiligen und die Angebote zu nutzen.“

Neben zahlreichen Festen können Interessierte auch Führungen und Bootsfahrten unternehmen sowie Buchweizenpfannkuchen im Papenburg Hus und der Von-Velen-Anlage in Papenburg essen.

Mit anderen Vereinen im Austausch

Der Heimatverein Papenburg betreut seit rund 90 Jahren die Sammlung von Objekten, Bildern und Dokumenten zur Geschichte der Stadt. Wie Martina König sagte, besteht der Wunsch, Sachen aufzuarbeiten und neues entstehen zu lassen. Darüber hinaus möchte sich der Verein neuen Projekten widmen. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch mit den anderen Vereinen im Austausch sind“, so König.

Die Gestaltung der Flyer mit einer Auflage von 5000 Stück hat Maik Ahrens übernommen. Er hat auch das Titelbild fotografiert, dass in Herbrum entstanden ist. Ausgelegt sind die Flyer bei den Heimatvereinen, im Papenburger Rathaus, bei Papenburg Kultur in der Villa Dieckhaus und in der evangelischen Bücherei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN