Austausch besteht seit 20 Jahren Polnische Schüler zu Gast in Papenburg

25 Austauschschüler aus dem polnischen Strzelin hat Jan Peter Bechtluft (links) empfangen. Begleitet wurden sie vom Ehrenvorsitzenden des TuS Aschendorf, Josef Möhlenkamp. Foto: Stadt Papenburg25 Austauschschüler aus dem polnischen Strzelin hat Jan Peter Bechtluft (links) empfangen. Begleitet wurden sie vom Ehrenvorsitzenden des TuS Aschendorf, Josef Möhlenkamp. Foto: Stadt Papenburg

Papenburg. Im Papenburger Rathaus hat Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (CDU) 25 Austauschschüler aus dem polnischen Strzelin sowie den Ehrenvorsitzenden des TuS Aschendorf, Josef Möhlenkamp, empfangen.

Die Schüler der Publiczna Szkola Podstawowa Nr. 5 sind im Rahmen eines Sportaustausches zwischen dem Verein, der zur Schule gehört, und dem TuS Aschendorf zu Gast in der Stadt. Der Austausch besteht bereits seit 20 Jahren.

„Ich freue mich, euch heute im historischen Ratssaal des Rathauses begrüßen zu dürfen“, sagte Bechtluft. Er zeigte sich erfreut, dass es einen so engen und langjährigen Austausch zwischen dem TuS und dem Sportverein der Schule Nr. 5 gibt. „Das ist ein ganz tolles Engagement, dafür geht mein Dank vor allem an die Organisatoren auf deutscher und polnischer Seite.“ In dem knapp einstündigen Besuch kamen Bechtluft und die Schüler über viele Themen ins Gespräch. „Die Jungen und Mädchen wollten viel über Papenburg wissen. Das hat mich wirklich beeindruckt“, sagte der Bürgermeister.

Das Programm für die Schüler besteht zudem aus einem Besuch der Meyer Werft, einer Tour durch die Stadt und Aktivitäten mit den TuSlern. Untergebracht sind die Gäste im Brüninghaus, das am Samstag nach langer Renovierungs- und Umbauphase feierlich eingeweiht wird. Dann werden die polnischen Schüler ebenfalls dabei sein. „Wir freuen uns, dass die Nachfrage nach den Austausch immer groß ist“, sagte Möhlenkamp.