Heimatverein wirbt für Veranstaltungen Offene Gärten, Radtouren und Fotowettbewerb in Herbrum

Von Michaela Rohe

Die Mitglieder des Heimatvereins Herbrum/Ems setzen weiter auf ihre bisherigen Vorstandsmitglieder: (hinten von links) Peter Krömer, Hermann Kocks, Imke Schöpper, Hermann Abeln, Ludwig Schade und Hermann Hübers sowie (vorne von links) Karin Düthmann, Hedwig Connemann und Theo Norda. Foto: mmDie Mitglieder des Heimatvereins Herbrum/Ems setzen weiter auf ihre bisherigen Vorstandsmitglieder: (hinten von links) Peter Krömer, Hermann Kocks, Imke Schöpper, Hermann Abeln, Ludwig Schade und Hermann Hübers sowie (vorne von links) Karin Düthmann, Hedwig Connemann und Theo Norda. Foto: mm

Herbrum. Der Vorstand des Heimatvereins Herbrum/Ems bleibt nach der Wahl während der jüngsten Mitgliederversammlung in der Gaststätte Schmitz unverändert.

Mit dem einhelligen Wunsch aus der Versammlung nach „Wiederwahl“ der kompletten Führungsmannschaft brachten die Mitglieder ihre Zufriedenheit mit der Vorstandsarbeit klar zum Ausdruck. Vorsitzender Hermann Abeln hatte zu Beginn der Wahlen von einer „erfreulichen Situation“ gesprochen, da alle Vorstandsmitglieder zu einer Fortführung ihrer Arbeit bereit seien. Das quittierte die Versammlung mit Applaus. Gegenvorschläge gab es keine.

Somit bilden Hermann Abeln, Theo Norda (zweiter Vorsitzender), Karin Düthmann (Schriftführerin), Hedwig Connemann (Kassenwartin), Ludwig Schade, Imke Schöpper, Hermann Hübers, Peter Krömer und Hermann Kocks (alle Beisitzer) für zwei weitere Jahre das Führungsteam der Herbrumer Heimatfreunde.

Die Beitragserhebung bleibt in jetziger Höhe erhalten. Dafür sprachen sich die Mitglieder ebenfalls einstimmig aus. Auch der Haushalt 2018 fand bei der Versammlung die komplette Zustimmung.

Kreative Köpfe geehrt

Als „äußerst kreative Köpfe“ bezeichnete Abeln die Beisitzer Kocks und Schade. Beide seien in ihren Spezialgebieten Metall beziehungsweise Garten eine Bereicherung für den Verein, aber auch für den ganzen Ort. Bei Problemen hätten sie stets eine Lösung parat. Als Zeichen des Dankes für ihre zehnjährige Vorstandstätigkeit als Beisitzer überreichten Abeln und Norda den Jubilaren einen Geschenkkorb.

Im Hinblick auf die anstehenden Veranstaltungen wies Schade auf die „Offenen Gärten in Herbrum“ hin. Zur diesjährigen fünften Auflage öffnen einige Gartenbesitzer am 23. und 24. Juni 2018 ihre Gartentüren. Fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders sind fünf Radtouren. Alle Touren starten beim Heimathaus. Zusätzlich zu diesen Sonntagsradtouren bietet der Heimatverein ab dem 27. Juni bis zum 26. September an jedem vierten Mittwoch im Monat Feierabendtouren an. Beginn ist um 18 Uhr am Heimathaus.

„Mein Lieblingsplatz in Herbrum“

Auch der Fotowettbewerb wird wieder ausgerichtet. Unter dem Thema „Mein Lieblingsplatz in Herbrum“ können Hobbyfotografen bis zum 15. August ihre digitalen Fotos einreichen. Bei der Abschlussveranstaltung werden die Fotos durch die Besucher bewertet. Die Gewinner erhalten Geldpreise.

Schriftführerin Düthmann rief in ihrem Geschäftsbericht das Jahr 2017 in Erinnerung. Als Besuchermagnet hätte sich die Premiere von „Herbrum brennt“ gezeigt, eine Veranstaltung, die gemeinsam von den Herbrumer Vereinen auf die Beine gestellt worden war. Rund 400 Besucher hätten den Naturgarten mit Lichtinstallationen und einer Feuershow erlebt.

8000 Blumenzwiebeln gepflanzt

Für den Heimatverein war zudem der Natur- und Umweltschutz auch 2017 ein wichtiges Thema. Das zeigen aus Sicht des Vereins die Ferienpassaktion „Nistkastenbau“ und die Blumenzwiebelpflanzaktion, bei der rund 8000 Zwiebeln gesetzt worden seien. In guter Erinnerung seien den Mitgliedern auch das traditionelle Speckendickenessen, die Winterwanderung, das Osterfeuer und der Naturgartengottesdienst geblieben. Der Singekreis unter der Leitung von Maria Tiefringer traf sich, um plattdeutsche und hochdeutsche Lieder zu singen. Vier neue Mitglieder könne diese Gruppe verzeichnen, so Düthmann, verzeichnen.

Über neue Mitspieler würden sich auch die Teilnehmer des Spieleabends freuen. Jeden zweiten Dienstag im Monat findet von 19 bis 22 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus der Spieleabend statt.