Laut Polizei „konspirative Aktion“ Tuning-Fans sorgen in Papenburg für Aufruhr

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Etwa 200 Tuning-Fans haben am Sonntagabend in Papenburg für Aufruhr gesorgt. Die Polizei kontrollierte zahlreiche Fahrzeuge. Symbolfoto: Archiv/dpaEtwa 200 Tuning-Fans haben am Sonntagabend in Papenburg für Aufruhr gesorgt. Die Polizei kontrollierte zahlreiche Fahrzeuge. Symbolfoto: Archiv/dpa

Papenburg. Mitglieder der Auto-Tuning-Szene haben in der Nacht zum Ostermontag in Papenburg für Aufruhr gesorgt.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Anwohner am Ostersonntag gegen 23.20 Uhr die Beamten verständigt, weil es auf dem Parkplatz des Kauflands und des Media Marktes am Deverweg sowie An der alten Werft zu enormen Lärmbelästigungen gekommen war. Die Teilnehmer der laut Polizei „offenbar konspirativ vorbereiteten Aktion“ hatten sich mit etwa 200 Autos an den Örtlichkeiten versammelt.

Neben Lärm und Geruchsbelästigungen durch überhitzte Reifen sorgten die Tuning-Freunde mit Verkehrsbehinderungen und kleineren Rennen für Ärger. Die Polizei sperrte mehrere Zu- und Abfahrtsstraßen ab und sorgte mit der Kontrolle zahlreicher Fahrzeuge für eine schnelle Auflösung der Veranstaltung. Die Sperrungen konnten gegen 1 Uhr wieder aufgehoben werden. Danach kam es zu keinen nennenswerten Störungen mehr, teilt die Polizei weiter mit.

Bereits am Freitagabend hatten sich laut Polizei etwa 500 Mitglieder der Tuning-Szene mit ihren Autos in Papenburg auf den Parkplätzen des Kauflands und Media Marktes versammelt. Hier habe man durch gezielte Maßnahmen und Präsenz vor Ort Vorfälle wie Rennen oder „Wheelies“ (durchdrehende Reifen) verhindern können, so ein Sprecher. Am Sonntagabend habe man mit einem erneuten, wohl spontanen Treffen nicht gerechnet, so die Polizei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN