Reibungsloser Ablauf Mehr als 500 Kinder suchen Ostereier im Papenburger Stadtpark

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Papenburg. Mit Körben, Rucksäcken und Taschen bestückt machten sich am Ostersamstag mehr als 500 Kinder auf die Suche nach versteckten Ostereiern im Papenburger Stadtpark.

Nach dem Startschuss, den zwei Osterhasen abgaben, öffneten sich die Tore vor den Eingangsbereichen und die Mädchen und Jungen stürmten in Begleitung ihrer Eltern in die Anlage. In den Beeten, hinter Büschen und Bäumen rund um den See, auf den Rasenflächen und im Bereich der Spielgeräte wurde nach den bunten, hart gekochten Eiern gesucht und so mancher Korb war am Ende randvoll gefüllt.

Für die vom EL-Kurier und vom Fitnessstudio Injoy durchgeführte und von den Unternehmen Obi und Media Markt unterstützte Aktion waren in der gesamten Parkanlage rund 2000 Eier versteckt worden. Kleinkinder erhielten bei ihrer Suche sogar professionelle Unterstützung durch die Osterhasen persönlich. Die Sponsoren verteilten darüber hinaus Süßigkeiten und der Musikverein von 1996 Papenburg unterhielt die Besucher mit seinem musikalischen Repertoire.

Für die Gewässerabsicherung sorgten Mitglieder der DLRG Papenburg. Auch wenn vereinzelt größere Kinder die kleineren verdrängten und einige Erwachsene ihre Sprösslinge aktiv unterstützten, verlief die mittlerweile zwölfte Ostereier-Aktion weitgehend reibungslos. Im vergangenen Jahr hatte es heftige Kritik am Verhalten einzelner Erwachsener gegeben, die den Kindern die Eier regelrecht vor der Nase weggeschnappt hatten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN