Jahreshauptversammlung Obenende SoVD beteiligt sich an Demo in Papenburg zum Equal Pay Day

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dem neuen Vorstand des Ortsverbandes Obenende des SoVD gehören (von links) Ingrid Schlarmann, Hans Kösters, Gottfried Heyen, Jürgen Belling, Anna Schepers, Margret Robben und Johannes Robben an. Es fehlt Lambert Belling. Foto: Hermann-Josef TangenDem neuen Vorstand des Ortsverbandes Obenende des SoVD gehören (von links) Ingrid Schlarmann, Hans Kösters, Gottfried Heyen, Jürgen Belling, Anna Schepers, Margret Robben und Johannes Robben an. Es fehlt Lambert Belling. Foto: Hermann-Josef Tangen

Papenburg. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) beteiligt sich an der geplanten Demonstration zum Equal Pay Day am 17. März in Papenburg. Gemeinsam mit Mitgliedern der Papenburger Ortsgruppe 2 wollen sie für gleichen Lohn für gleiche Arbeit demonstrieren.

Mit einem Vortrag zum Thema „Gleicher Lohn“ begeisterte die Frauensprecherin des SoVD, Annemarie Hunfeld, die Mitglieder der Obenender Ortsgruppe auf ihrer Jahreshauptversammlung. Sie forderte die Anwesenden auf, sich an dem Aktionstag gegen die Ungerechtigkeit in der Entlohnung zu beteiligen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr vor dem Papenburger Rathaus. Höhepunkt ist ein anschließender Demonstrationszug durch die Stadtmitte.

Der internationale Equal Pay Day will symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied markieren, der in Deutschland laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent beträgt. Umgerechnet ergäben sich Hunfeld zufolge daraus 77 Tage und damit das Datum des Equal Pay Days am 18. März. „Bei einem angenommenen gleichen Stundenlohn haben die Frauen im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet“, erklärte die Frauensprecherin und forderte von Politik und Gesellschaft, die, so wörtlich, überfällige Gleichstellung auf den Weg zu bringen.

Vorstandswahlen

Es sei an der Zeit, mit alten Klischees aufzuräumen und einen geschlechtsneutralen Wert der Arbeit herzustellen, unterstrich auch Ingrid Schlarmann, die mit einstimmigem Votum als Vorsitzende des Ortsverbandes wiedergewählt wurde. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wählte die Versammlung Lambert Belling. Belling tritt die Nachfolge von Heinrich Welp an, der nach 20-jähriger Vorstandstätigkeit nicht wieder kandidiert hatte.

Alter und neuer Schatzmeister ist Jürgen Belling. Ihre Arbeit fortsetzen werden auch Anna Schepers als Schriftführerin und Margret Robben als Frauenbeauftragte. Beisitzer sind Johannes Robben, Gottfried Heyen und Hans Kösters.

Mit 674 Mitgliedern zählt die Papenburger Ortsgruppe 2 nach den Worten von Ingrid Schlarmann inzwischen zu den größten Einheiten im Kreisverband Emsland. Als Grund für diese erfreuliche Entwicklung nannte sie das aus Beratung, Freizeit und geselligem Miteinander bestehende gute Gesamtangebot der SoVD.

Jahresrückblick

Das Jahresprogramm hatte eine Winterwanderung, eine fünftägige Reise nach Thüringen, mehrere Ausflüge und Tagesfahrten, Fahrradtouren, ein Grillfest, eine Fahrt zum Frauentag oder eine Adventsfeier umfasst. Im laufenden Jahr sollen unter anderem ein Mehrtagesausflug in den Odenwald, eine Fahrradtour, Spielenachmittage, Frauenfrühstücke sowie eine Weihnachtsfeier und der traditionelle Wintergang angeboten werden.

Ehrungen

Urkunden und Ehrennadeln für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Marlies Plock, Ulrich Schmidt, Johann Rosema und Heinrich Welp. Die stellvertretende Kreisvorsitzende der SoVD, Irmgard Terveer, zeichnete Welp darüber hinaus für seine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit und Ingrid Schlarmann für zehn Jahre Ehrenamt aus. Weitere 40 Personen erhielten Urkunden für ihre zehnjährige Verbandszugehörigkeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN