Plakette überreicht Papenburger Autohaus jetzt ein „Inklusiver Betrieb“

Die Plakette „Inklusiver Betrieb“ erhielt das Papenburger Unternehmen Knauer & Liebau. Das Schild überreichte (von links) Heinz-Bernhard Mäsker an Serviceleiter Jörg Helweg. Freude darüber herrschte auch bei Mitarbeiter Stefan Pahl und Matthias Heyen vom Fachdienst Berufliche Inklusion der Caritas-Werkstätten. Foto: Jürgen Eden/Caritas-WerkstättenDie Plakette „Inklusiver Betrieb“ erhielt das Papenburger Unternehmen Knauer & Liebau. Das Schild überreichte (von links) Heinz-Bernhard Mäsker an Serviceleiter Jörg Helweg. Freude darüber herrschte auch bei Mitarbeiter Stefan Pahl und Matthias Heyen vom Fachdienst Berufliche Inklusion der Caritas-Werkstätten. Foto: Jürgen Eden/Caritas-Werkstätten

Papenburg. Das Papenburger Autohaus Knauer & Liebau ist jetzt auch offiziell ein „Inklusiver Betrieb“. Heinz-Bernhard Mäsker, Geschäftsführer der Caritas-Werkstätten nördliches Emsland, übergab eine entsprechende Plakette an Vertreter des Unternehmens.

Das Autohaus erhielt laut einer Mitteilung der Caritas-Werkstätten die Plakette, weil es für Stefan Pahl, einen Beschäftigten aus den Caritas-Werkstätten, einen inklusiven Arbeitsplatz bietet, dessen Vertrag nun verlängert worden ist. Die A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN