Zehn Personen im Gremium Neuer Kirchenvorstand in Papenburg gewählt

Von Katja Daron

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Mitglieder des neuen Kirchenvorstandes der Nikolai- und Erlöserkirche. Foto: Katja DaronDie Mitglieder des neuen Kirchenvorstandes der Nikolai- und Erlöserkirche. Foto: Katja Daron

kada Papenburg. Der Vorstand der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde der Nikolai- und Erlöserkirche ist gewählt worden.

4913 Gemeindemitglieder waren zur Wahl des neuen Vorstandes berechtigt. Erstmals durften auch Minderjährige unter 16 Jahren, sofern sie konfirmiert und mindestens seit drei Monaten Mitglied der Gemeinde sind, ihre Stimme abgeben. Ihr Wahlrecht hätten allerdings nur elf Jugendliche wahrgenommen, sagt Sebastian Borghardt, Pastor der Nikolaikirche und Vorsitzender des Kirchenvorstands. Insgesamt hätten 305 Gemeindemitglieder einen gültigen Stimmzettel abgegeben. Das ergebe eine Wahlbeteiligung von lediglich etwas mehr als sechs Prozent, stellten die Anwesenden fest.

Das Ergebnis der Wahl sei „ein Wunsch nach Konstanz, aber auch nach etwas Neuem“, wie Borghardt meint. Sieben der zehn neuen Kirchenvorsteher wurden wiedergewählt. Anna Riese, Pastorin der Erlöserkirche in Papenburg, ergänzt, dass die Wahl auch der Wunsch „nach etwas jungem, frischem“ gewesen sei.

Das Durchschnittsalter des Vorstandes liegt bei 56 Jahren. Für die Nikolaikirche wurden Beatrix Kaiser-Pohl, Kira Plock, Norman Janssen, Uwe Schwietert und Ilse Spiller gewählt. Die Erlöserkirche wird von Gaby Pfeiffer, Peter Stüker, Marion Pöhls, Tanja Pengel und Martin Puppe vertreten. Besonders gefreut haben sich Borghardt und Riese über Vertreter der Kapellen Börgermoor (Peter Stüker) und Aschendorfermoor (Uwe Schwietert). „Die Wahl geht in gewisser Weise noch weiter“, sagt Borghardt. Denn in jedem Wahlbezirk ist es möglich, zwei weitere Vorstandsmitglieder zu berufen, somit stehe der gesamte Vorstand erst am 27. März fest.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN