Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft Überführung der Norwegian Bliss nicht vor Montagmorgen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Überführung eines Kreuzfahrtschiffes der Meyer Werft ist immer auch mit einem großen Zuschauerinteresse verbunden. Die Überführung der Norwegian Bliss wird nicht an einem Wochenendtag stattfinden. Foto: Gerd SchadeDie Überführung eines Kreuzfahrtschiffes der Meyer Werft ist immer auch mit einem großen Zuschauerinteresse verbunden. Die Überführung der Norwegian Bliss wird nicht an einem Wochenendtag stattfinden. Foto: Gerd Schade

Papenburg. Das Kreuzfahrtschiff Norwegian Bliss wird nicht vor Montagmorgen, 12. März 2018, von der Meyer Werft in Papenburg über die Ems in die Nordsee überführt. Diese Entscheidung hat die Werft am Donnerstagnachmittag treffen müssen.

„Die Tidevorhersagen sind zu schlecht. Das Wasser in der Ems reicht derzeit nicht aus, um das Schiff am Wochenende überführen zu können“, sagte Peter Hackmann, Sprecher der Meyer Werft, auf Anfrage unserer Redaktion. Der Wind hätte in den nächsten Tagen weniger ein Problem dargestellt, aber eben der Pegelstand des Flusses.

Damit musste er alle enttäuschen, die sich auf die Überführung des Kreuzfahrtschiffes Norwegian Bliss an einem Wochenendtag eingestellt hatten oder gar vorhatten, deswegen ein verlängertes Wochenende in Papenburg zu verbringen.

Freitag erneutes Treffen von Fachleuten

Hackmann kündigte an, dass sich die Fachleute der Werft, des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Emden und des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Freitag noch einmal zusammensetzen werden, um über die Lage zu beraten. Möglicherweise wird es danach einen Zeitplan für Montag oder gar noch später geben. Diesen wird die Meyer Werft dann umgehend veröffentlichen, heißt es.

Für die Überführung wird die Ems zwischen dem Sperrwerk und Herbrum (Stadt Papenburg) für bis zu 52 Stunden um bis zu 2,70 Meter über dem normalen Pegel (Normalnullhöhe/NHN) aufgestaut. Für das „auskömmliche“ Aufstauen ist aber ein ausreichender Nachfluss von Wasser notwendig. Und das ist eben derzeit nicht gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN