Zwei Verletzte, vier Fahrzeuge beteiligt Schwerer Verkehrsunfall auf der B 70 in Herbrum

Den Gesamtsachschaden durch den Unfall auf der B 70 in Herbrum beziffert die Polizei auf etwa 77.000 Euro. Symbolfoto: Michael GründelDen Gesamtsachschaden durch den Unfall auf der B 70 in Herbrum beziffert die Polizei auf etwa 77.000 Euro. Symbolfoto: Michael Gründel

pm/gs Papenburg. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 70 im Papenburger Ortsteil Herbrum sind zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. In das Unglück waren nach Angaben der Polizei vier Fahrzeuge verwickelt.

Wie die Beamten am Samstag mitteilten, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 12.45 Uhr auf der Meppener Straße, wie die B 70 im Zuge der Ortsdurchfahrt Herbrum heißt. Dort wollte eine 31-jährige Autofahrerin aus Papenburg, die mit ihrem Pkw der Marke Peugeot in Richtung Dörpen unterwegs war, in Höhe der Hausnummer 123 nach links abbiegen. Dabei habe sie jedoch zunächst anhalten müssen, um den Gegenverkehr passieren zu lassen, so die Beamten.

Diese Situation deutete laut Polizei eine 30 Jahre alte Transporter-Fahrerin aus Detern offenbar falsch und setzte zum Überholen des Peugeots an. Zwei hinter dem Transporter fahrende Autos konnten den Beamten zufolge nicht mehr rechtzeitig bremsen. Demnach fuhr eine 35-Autofahrerin aus Dörpen mit ihrem VW auf das Heck des Peugeots, ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Lathen wiederum fuhr mit seinem Mercedes auf den VW auf.

Bei dem Unfall wurde die Peugeot-Fahrerin aus Papenburg schwer und die VW-Fahrerin aus Dörpen leicht verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt rund 77.000 Euro.