„Chorfest toll gelungen“ Gesangverein Lorup blickt auf 125-jähriges Bestehen zurück

Von Marion Lammers

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Präsente gab es für die geehrten Mitglieder. Unser Foto zeigt sie zusammen mit dem Vorstand und dem Dirigenten. Foto: Marion LammersPräsente gab es für die geehrten Mitglieder. Unser Foto zeigt sie zusammen mit dem Vorstand und dem Dirigenten. Foto: Marion Lammers

mls Lorup. Der alte und neue Vorstand des Gesangvereins Eintracht Lorup wird auch in den kommenden Jahren die Geschicke des Vereins leiten. Das steht nach der jüngsten Generalversammlung der Sänger fest. Im Verlauf der Vorstandswahlen wurde Schriftführern Thekla Lindemann von den Mitgliedern einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Auch die 2. Kassiererin Christa Köß wurde einstimmig wiedergewählt.

Als kleine Anerkennung für die regelmäßige Teilnahme an Übungsabenden und Auftritten überreichte Kassenwart Hans Schröer einigen Sängern ein Präsent. Gundi und Karl-Heinz Albers, Leni Book, Christa Köß, Rudi Lukas und Maria Wilken waren bei allen Terminen anwesend, Marlene Albers und Thekla Lindemann hatten jeweils nur einmal gefehlt. Ein besonderer Dank galt dem Dirigenten des Gesangvereins Heinrich Möring. „Und natürlich hat Heinrich auch nie gefehlt“, so Vorsitzender Rudi Lukas. Möring bescheinigte dem Chor ein sehr erfolgreiches Jahr. „Das Chorfest zu unserem Jubiläum ist toll gelungen“, sagte er. „Wir haben in den vier Jahren, in denen ich den Chor leite, sehr viel erreicht.“ In einem Jahresrückblick fasste Lukas die Aktivitäten des vergangenen Jahres kurz zusammen. Herausragend war demnach vor allem die Feier zum 125-jährigen Bestehen des Gesangvereins im Mai.

„Es war ein wunderschönes Fest“

Mit Bezug auf den Titel „Atemlos“, den der Chor während der Jubiläumsfeierlichkeiten sang, galt ein besonderer Dank dem Dirigenten „der uns ,atemlos‘ durch die Proben geleitet hat. Es hat alles sehr gut geklappt. Wir sind nicht atemlos durch das Fest gegangen“, so Lukas mit einem Augenzwinkern. Auch bedankte er sich unter anderem beim ganzen Chor: „Alle haben mitgeholfen, es war ein wunderschönes Fest.“ Zudem galt sein Dank dem Musikverein Heidegruß, den Vereinen und Verbänden sowie der Bevölkerung, die das Fest mit großzügigen Spenden unterstützt habe.

Theateraufführungen

Neben zahlreichen Auftritten zur musikalischen Untermalung von familiären Festen und bei öffentlichen Veranstaltungen gestaltete der Chor auch den Open-Air-Gottesdienst im Rahmen des Pfarrfestes sowie ein Adventskonzert zusammen mit Chören aus Vrees und Rastdorf. Weitere Höhepunkte des Jahres waren eine Ganztagesplanwagenfahrt sowie die sehr gut besuchten Aufführungen des Theaterstücks „Sluderkraam in Pollmanns Gaarn“.

Die Theatergruppe des Gesangvereins hat auch in diesem Jahr wieder ein plattdeutsches Theaterstück einstudiert (wir berichteten). Die Komödie „De flotte Otto“ wird in Krulls Hus aufgeführt.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Familie Schwarte, Telefon 0 59 54/ 13 13 und bei Tankstelle Krull 0 59 54/349. Weitere Termine für die Aufführung des Stückes sind am Sonntag, 18. Februar 2018, Dienstag, 20. Februar, Freitag, 23. Februar sowie am Samstag, 24. Februar jeweils um 19.30 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN