Im Vergleich zu Bawinkel Karneval in Papenburg aus Polizeisicht „relativ ruhig“

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Karnevalsumzug und der anschließenden Party in Papenburg gab es der Polizei zufolge mehrere Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Beleidigungen. Dennoch blieb es im Vergleich zu anderen Orten relativ ruhig. Foto: Daniel Gonzalez-TepperBeim Karnevalsumzug und der anschließenden Party in Papenburg gab es der Polizei zufolge mehrere Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Beleidigungen. Dennoch blieb es im Vergleich zu anderen Orten relativ ruhig. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper 

Papenburg. Der Karnevalszug in Papenburg und die anschließende Party im Festzelt sind aus Sicht der Polizei „relativ ruhig“ verlaufen. Dennoch gab es mehrere Einsätze.

In einer Bilanz der Züge am Samstag und am Sonntag in Papenburg, Bawinkel und Nordhorn heißt es, dass es rund um die Aufzüge es aus polizeilicher Sicht zunächst kaum Auffälligkeiten zu verzeichnen gab. Dies änderte sich dann aber im Laufe der anschließenden Feierlichkeiten „deutlich“, heißt es in der Mitteilung. In Papenburg gab es zwar auch einige Einsätze rund um das Festzelt am Kirmesmarktplatz am Untenende, bei denen es zu Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Beleidigungen gekommen war, im Vergleich zu Nordhorn und Bawinkel blieb es in der Fehnstadt aber der Polizei zufolge „relativ ruhig“.

(Weiterlesen: So bunt feiert Papenburg den Karneval)

Genaue Zahlen zu den Einsätzen von Polizei und Rettungsdienst sowie den jeweils eingesetzten privaten Sicherheitsunternehmen, liegen der Polizei noch nicht vor. „Die beteiligten Institutionen werden die Veranstaltung noch einmal gemeinsam aufarbeiten“, kündigte ein Sprecher an.

Sexualdelikt in Bawinkel

Vor allem beim Karneval in Bawinkel war die Polizei nach eigenen Angaben „bis tief in die Nacht hinein im Dauereinsatz“. Neben zahlreichen Körperverletzungen, waren dort mehrere Diebstähle und ein Sexualdelikt zu verzeichnen. Dazu kamen zahlreiche polizeiliche Hilfeleistungen für alkoholisierte oder verletzte Feiernde.

(Weiterlesen: Stimmung und gute Laune beim Karneval in Bawinkel)

Die Polizei Nordhorn verzeichnete mindestens fünf Körperverletzungen, eine davon unter Einsatz eines Messers. Das Opfer befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dazu laufen.

„Möglicherweise muss das entsprechende Sicherheitskonzept für zukünftige Karnevalsfeierlichkeiten entsprechend angepasst werden“, teilte die Polizei mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN