Aschendorfer Musiktalent dabei „Classic vs. Pop“ erstmalig in Papenburg

Der gebürtige Aschendorfer Jörg Christian Freese ist Teil der Veranstaltung „Classic vs. Pop“, die am Freitag zum ersten Mal im Theater Alte Werft stattfindet. Foto: Jörg Christian FreeseDer gebürtige Aschendorfer Jörg Christian Freese ist Teil der Veranstaltung „Classic vs. Pop“, die am Freitag zum ersten Mal im Theater Alte Werft stattfindet. Foto: Jörg Christian Freese

Papenburg. Mit einer bunten Mischung aus klassischen Ensembles und Pop-Bands bringt Papenburg Kultur das jährlich stattfindende „mensch.musik.festival“ der Musikhochschule Münster am Freitag, 9. Februar 2018, in die Fehnstadt. Dabei zeigen junge Musikstudenten und aufstrebenden Bandformationen ihr Können.

Am Freitag findet die Veranstaltung erstmals unter dem Motto „Classic vs. Pop“ im Theater Alte Werft statt. Um 19 Uhr beginnt der klassische Teil, bei dem auch das Aschendorfer Musiktalent Jörg Christian Freese dabei sein wird. Der 24-jährige studiert seit 2013 Musik und Germanistik in der Friedensstadt Münster. Im Jahr 2011 übernahm der damals 17-jährige Freese zudem die Funktion des Dirigenten beim Blasorchester der Realschule Aschendorf. Ergänzend erhielt er dazu an der Musikschule des Emslandes und der Universität Münster Trompetenunterricht. Neben dem Studium wirkt er zurzeit als Instrumentalpädagoge sowie als Organist in Aschendorf und am Münsteraner Dom. Großen Beifall und stehende Ovation erhielt Freese zuletzt beim Neujahrskonzert des Blasorchesters der Realschule Aschendorf, bei dem er als Dirigent in der voll besetzten St.-Amandus-Kirche die Leitung übernahm.

„Ich freue mich sehr, dass ich zusammen mit so vielen talentierten Musikern in meiner Heimat auftreten darf“, so Jörg Christian Freese über die Veranstaltung. „Für mich ist der Unterschied zwischen klassischer Musik und Rock, Pop oder Jazz gar nicht sehr groß. Ich unterscheide eher zwischen guter und schlechter Musik, denn einfallsreiche Kompositionen gibt es über alle Genregrenzen hinweg“, so Freese.

Einzeltickets für „Classic“ oder „Pop“ gibt es bereits für jeweils 10 Euro. Das Kombiticket „Classic vs. Pop“ wird für 15 Euro angeboten. Bestellt werden kann unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72 oder telefonisch unter 04961/82337.