zuletzt aktualisiert vor

Zwei Männer schildern Ablauf Nach Übergriff in Papenburg: Frau als Zeugin gesucht

Von Daniel Gonzalez-Tepper

Der mutmaßliche Täter, ein 40 Jahre alter Flüchtling aus dem Sudan, Symbolfoto: dpaDer mutmaßliche Täter, ein 40 Jahre alter Flüchtling aus dem Sudan, Symbolfoto: dpa

Papenburg. Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Raub und dem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau in der Nacht zu Sonntag, 7. Januar 2018 am Stadtpark eine Frau, die als Zeugin oder möglicherweise weiteres Opfer des mutmaßlichen Täters in Betracht kommt. Auch ihr Freund soll sich bei der Polizei melden.

Zuletzt hatten die Ermittler nach zwei wichtigen Zeugen gesucht. Die beiden Männer haben sich einer Mitteilung zufolge inzwischen bei der Polizei gemeldet. Beide konnten „weitere entscheidende Details zum Tatverlauf“ schildern, heißt es in der Mitteilung.

Jetzt suchen die Ermittler nach einer Frau. Sie kommt der Polizei zufolge möglicherweise als weiteres Opfer des Tatverdächtigen, sicher aber als Zeugin, in Betracht. Die beiden Männer haben bei ihren Vernehmungen ausgesagt, dass die junge Frau durch einen Schwarzafrikaner im Jamesons Pub belästigt worden sei, so die Beamten.

1,70 Meter groß und blond

Ihr Freund habe den Mann anschließend noch kurz verfolgt. Die wichtige Zeugin wird als etwa 1,70 Meter groß, 23 bis 25 Jahre alt und von schlanker Statur beschrieben. Sie hatte blondes Haar und trug eine helle, vermutlich weiße Jacke.

Sie und ihr Freund werden gebeten, sich bei der Polizei Papenburg unter Telefon 04961/9260 zu melden.

(Weiterlesen: Mann nach Angriff auf zwei Frauen in Papenburg in Haft)

Dem mutmaßlichen Täter, ein 40 Jahre alter Flüchtling aus dem Sudan, wirft die Staatsanwaltschaft drei Straftaten vor: Sexuelle Nötigung, versuchten Raub und Körperverletzung. Der Tatverdächtige sitzt weiterhin in Untersuchungshaft, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Er soll wie mehrfach berichtet zunächst zwei 23-jährige Frauen angesprochen und unvermittelt eine der beiden festgehalten haben. Wenig später soll er eine der beiden jungen Frauen zu Boden gerissen, sich auf sie gesetzt und ihr ins Gesicht geschlagen haben. Er soll sie mit mehreren „Kopfnüssen“ verletzt und versucht haben, ihr das Smartphone zu entreißen. Darüber hinaus soll er das Opfer auf sexueller Basis gedemütigt haben.

(Weiterlesen: 40-Jähriger nach sexueller Nötigung in Papenburg weiter in Haft)