Erfolgreich trotz Einschränkungen Turnverein Papenburg kürt Sportler des Jahres

Der Turnverein kürte den Sportler des Jahres und ehrte langjährige Mitglieder. Foto: TurnvereinDer Turnverein kürte den Sportler des Jahres und ehrte langjährige Mitglieder. Foto: Turnverein

Papenburg. Der Turnverein Papenburg kürt Hendrik König zum Sportler des Jahres. Trotz einer angeborenen körperlichen und geistigen Einschränkung gelang es ihm, die Schwimmabzeichen Seepferdchen und Bronze zu erreichen.

Als Sportler des Jahres ehrte der Turnverein in diesem Jahr einen Menschen, der nicht aufgrund eines besonderen Erfolges bei einem Wettkampf oder einer Meisterschaft in Erscheinung trat. Vielmehr habe der Sportler Hendrik König in den letzten Jahren seinen persönlichen größten Erfolg erzielt, teilt der Verein mit. Seit seiner Geburt leide Hendrik unter einer körperlichen und geistige Behinderung, die ihn in seinem Alltagsleben einschränke. Dennoch kämpfte und übte er in den letzten Jahren in der Schwimmabteilung des TV Papenburg für seine Abzeichen wie Seepferdchen und Bronze. Und der Kampf habe sich gelohnt, so der Verein. Der Geehrte war besonders stolz auf seine erreichten Abzeichen.

Inklusion im Sport

„Inklusion wird bei uns im Verein jeden Tag betrieben“, so Bernd Brand, Präsident des Papenburger Turnvereins. Hendrik König sei nur ein Mitglied von vielen im Verein, das durch Inklusion im Sport Teil der Gemeinschaft geworden sei, sagt der Vereinspräsident weiter. Inklusion sei wichtig und jeder sollte die Chance haben, in einer Gemeinschaft Sport zu treiben. Hendrik König sei gut in seiner Gruppe aufgenommen worden und habe bereits viele Freunde gefunden, so der Verein. Der Sportler des Jahres möchte auch im nächsten Jahr weiterhin zum Schwimmunterricht gehen.

Ehrungen und Jubilare

Der zweite Teil des Abends ging um das Thema Ehrenamt und Jubiläen des Vereins. Im Namen des KreisSportBundes (KSB) Emsland übernahm Vizepräsident Harald Kuhr die Ehrung der Präsidiumsmitglieder und Abteilungsleiter des TV Papenburg. „Dieses langjährige Engagement im Präsidium ist einmalig“, so Kuhr begeistert. Kein Verein im Emsland habe ein Präsidium oder Vorstand, der so lange im Amt sei.

Drei Präsidiumsmitglieder schauen auf über 30 Jahre ehrenamtlicher Arbeit zurück: Adolf Schüler erhielt die goldene Ehrennadel mit Brillant des KSB, Bernd Hoffmann die goldene Ehrennadel mit Brillant, Birgit Lelonek die silberne Ehrennadel, Norman Janssen die silberne Ehrennadel, die Abteilungsleiterin Stefanie Kohnen das goldene Ehrenamtszertifikat sowie der Abteilungsleiter Karate Helmut Kossen das silberne Ehrenamtszertifikat.

Zusätzlich zu den langjährigen Präsidiumsmitgliedern ehrte der Verein seine langjährigen Mitglieder: Gaby und Volker Weihrauch sowie Hedwig Schmitz erhielten die bronzene Ehrennadel des TV Papenburg für die 30-jährige Mitgliedschaft. Abschließend bedankte sich Verwaltungsleiterin Carina Dirksen im Namen des Präsidiums und der Belegschaft bei dem Präsidenten für seine 50-jährige Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit seit 1966.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN