Auszeichnung am 2. Februar Gerd-Bliede-Orden geht im Jubiläumsjahr an Rudolf Seiters

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der ehemalige Bundesinnenminister Rudolf Seiters wird in diesem Jahr den Gerd-Bliede-Orden des PCV erhalten. Foto: PCV PapenburgDer ehemalige Bundesinnenminister Rudolf Seiters wird in diesem Jahr den Gerd-Bliede-Orden des PCV erhalten. Foto: PCV Papenburg

Papenburg. Der ehemalige Bundesinnenminister und Kanzleramtschef Rudolf Seiters wird in diesem Jahr den Gerd-Bliede-Orden des Papenburger Carnevals-Vereins (PCV) erhalten.

„Es freut uns ganz besonders, dass gerade zum 25-jährigen Vereinsjubiläum ein sehr verdientes Vereinsmitglied den 18. Gerd Bliede verliehen bekommt“, erklärt PCV-Ehrenpräsident Lukas Kampeling. Seiters, der in der ersten Prunksitzung des PCV am 11. Februar 1994 zum ersten Ehrenmitglied und Ehrensenator ernannt wurde, habe seinen Humor bereits in vielen Reden in der Bütt unter Beweis gestellt, so Kampeling.

„Die lange Verbundenheit Seiters mit dem PCV und sein ständiger Einsatz für den Verein war für uns Verpflichtung und Auftrag, ihn gerade im Jubiläumsjahr besonders auszuzeichnen“, so Präsident Wolfgang Heyen. Mit Rudolf Seiters habe man einen begeisterten Karnevalisten mit dem Gespür für feinsinnigen Humor als aktuellen Preisträger auserkoren. „Mit seinen Berichten aus Bonn und Berlin hielt er in der Bütt immer wieder seinen Bundestagskollegen den Narrenspiegel vor, nahm dabei aber nicht nur die Opposition aufs Korn, sondern sparte auch seine Fraktionskollegen nicht aus“, so Heyen.

Mit Blick auf die Fußballweltmeisterschaft 2018 lautet das Motto der diesjährigen Session: „WM, Fair Play, wir geben Gas, der Karneval macht riesig Spaß!“. Mit Rudolf Seiters betritt laut PCV auch ein großer Fußballfan und Kenner des Spiels die PCV-Bühne. „Er wird diese sicherlich auch thematisieren“, meint Heyen. Als Innenminister auch für den Sport zuständig, sei er immer nahe an der Nationalmannschaft früherer Jahre gewesen. Auch habe er aus seiner Begeisterung für den SV Meppen keinen Hehl gemacht.

Die Auszeichnung wird Rudolf Seiters in der Gerd-Bliede-Gala am Freitag, 2. Februar, im Forum Alte Werft verliehen. Der Eintritt kostet für die Sitzplätze in den ersten drei Reihen 16 Euro, in den weiteren Reihen 14 Euro. Am 1. Februar beginnt die Generalprobe bereits um 18.11 Uhr, zu der die Eintrittskarten verbilligt für sieben Euro angeboten werden.

Am Samstag, 3. Februar, gibt es laut PCV erstmals ab 13 Uhr eine Jugendkarnevalssitzung im Forum Alte Werft. In dieser Sitzung wird der Karneval von der Jugend für die Jugend gemacht. Die Eintrittspreise sind gestaffelt. Bis 6 Jahre ist der Eintritt frei, Besucher zwischen 7 und 16 Jahren zahlen 5 Euro, ab 17 Jahren werden 7 Eurpo fällig. Am Samstagabend beginnt um 19.11 Uhr die Damensitzung (Eintritt: 11 Euro). Karten für die Sitzungen sind ab sofort bei Papenburg Kultur erhältlich.

Für die After-Show-Party am Samstag nach der Damensitzung mit der Band „Feten Company“ im Foyer des Forums Alte Werft, an der ab 22 Uhr auch Männer teilnehmen können, gibt es die Karten an der Abendkasse für 6 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN