Ein Artikel der Redaktion

Streit um Kostenerstattung Kommunen im Emsland treiben weiter massenhaft TV-Gebühren ein

Von Daniel Gonzalez-Tepper | 20.06.2019, 08:11 Uhr

Die Kommunen im Landkreis Emsland müssen weiter massenhaft im Auftrag des "Beitragsservice" von ARD und ZDF, der früheren Gebühreneinzugzentrale (GEZ), bei säumigen Zahlern die Beiträge für Fernsehen und Radio eintreiben. Die Zahl der Fälle ist zwar rückläufig, verbleibt aber im Vergleich zu früheren Jahren weiter auf einem hohen Niveau. Zwischen beiden Seiten gibt es immer noch einen Streit um die Erstattung der anfallenden Kosten.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.