Insgesamt 18 Delikte festgestellt Polizei in Leer geht gezielt gegen getunte Autos vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei hat am Wochenende in Leer gezielt Kontrollen von getunten Autos durchgeführt. Dabei ging es um die Fahrzeugaufbauten, aber auch Geschwindigkeitsverstöße und andere Delikte wie Gurtpflicht. Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpaDie Polizei hat am Wochenende in Leer gezielt Kontrollen von getunten Autos durchgeführt. Dabei ging es um die Fahrzeugaufbauten, aber auch Geschwindigkeitsverstöße und andere Delikte wie Gurtpflicht. Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

Leer. Die Polizeiinspektion Leer/Emden hat in der Nacht zum vergangenen Samstag im Stadtgebiet von Leer gezielt getunte Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt wurden 18 Delikte geahndet.

Im Rahmen der Überprüfungen stellten die Beamten bei neun Fahrzeugen erhebliche Mängel fest, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Wie die Beamten weiter mitteilten, musste ein Auto aufgrund der Mängel noch an Ort und Stelle stillgelegt werden.

Ziel der Kontrollen war auch das Vorgehen gegen zu schnelles Fahren. In vier Fällen drohen nun Fahrverbote. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug laut Polizei 87 km/h in geschlossener Ortschaft. Darüber hinaus wurden fünf Verstöße gegen die Gurtpflicht sowie einmal die Nutzung eines Mobiltelefons geahndet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN