Mit Horror-Spinnen gegen Phobie Schön schaurig: Das Halloween-Haus von Tanja Schneider in Ostrhauderfehn

Von Clarissa Scherzer

Tanja Schneider schmückt ihr Haus gern – auch zu Halloween.Tanja Schneider schmückt ihr Haus gern – auch zu Halloween.
Clarissa Scherzer

Ostrhauderfehn. Wenn das nicht zum Gruseln ist: Passend zu Halloween hat die Familie Schneider in Ostrhauderfehn ihr Heim in ein Horror-Haus verwandelt. Die Dame des Hauses hat überdies eine Phobie erfolgreich bekämpft.

Ein gigantisches Spinnennetz spannt sich von Haus zu Haus. Fette Spinnen tummeln sich darin. Direkt davor liegt eine Monsterspinne auf der Lauer. Ihre giftgrünen Augen leuchten. Im Garten sind abgeschlagene Köpfe, aufgespießt auf Pfählen. A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN