Jetzt 30 von 54 Bewohnern infiziert Asylunterkunft in Ihrhove: Statt "freigetestet" 15 neue Corona-Fälle

Von Henrik Zein

Die Sammelunterkunft am Lüdeweg steht weiter unter Quarantäne. Diese wird von einem Sicherheitsdienst überwacht.Die Sammelunterkunft am Lüdeweg steht weiter unter Quarantäne. Diese wird von einem Sicherheitsdienst überwacht.
Carsten Ammermann

Ihrhove. Die Corona-Infektionswelle in einer Asylbewerber-Unterkunft in Ihrhove hat sich weiter ausgebreitet. Eigentlich sollte die Quarantäne in diesen Tagen enden. Das "Freitesten" ergab jedoch 15 neue Fälle.

In der Asylunterkunft am Lüdeweg sind 15 weitere Corona-Fälle aufgetreten. Somit sind mittlerweile 30 der insgesamt 54 Bewohner in dem ehemaligen Müsing-Verwaltungsgebäude an Covid-19 erkrankt. Das teilte Annika Smit, Sprecherin beim Landkr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN