zuletzt aktualisiert vor

Patienten und Mitarbeiter infiziert Corona: Borromäus-Hospital in Leer schränkt Betrieb ein

Im Borromäus-Hospital in Leer wird der Betrieb coronabedingt vorerst heruntergefahren (Symbolbild).Im Borromäus-Hospital in Leer wird der Betrieb coronabedingt vorerst heruntergefahren (Symbolbild).
Jens Büttner/dpa

Leer. Das Borromäus-Hospital in Leer fährt für mindestens knapp zwei Wochen seinen Betrieb herunter. Grund sind mehrere Corona-Fälle bei Mitarbeitern und Patienten.

Wie Krankenhaussprecherin Tanja Henschel am Montagabend mitteilte, gilt der eingeschränkte Betrieb bis vorerst Ende kommender Woche. Das Infektionsgeschehen sei auf verschiedenen Stationen verortet, die Zahl der aktuellen Fälle gibt der Lan

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN