Kalb aus Graben gerettet Gewitter beschert Feuerwehren in Leer 18 Einsätze

Von pm, gs

Die Feuerwehren hatten es bei den Einsätzen überwiegend mit dem Beseitigen von Wasserschäden zu tunDie Feuerwehren hatten es bei den Einsätzen überwiegend mit dem Beseitigen von Wasserschäden zu tun
Gerd Schade

Leer. Ein kurzes, aber mit heftigen Regenfällen einhergehendes Gewitter hat die Feuerwehren im Landkreis Leer am Samstagabend auf Trab gehalten. Die Einsatzkräfte mussten unter anderem ein Kalb retten.

In den meisten Fällen ging es nach Angaben von Kreisfeuerwehrsprecher Dominik Janßen aber um Wasserschäden. "Zum Teil waren Keller voll gelaufen oder Wasser drohte von der Straße in Gebäude zu laufen", berichtet Janßen. Die Feuerwehren hätt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN