Ex-Chefarzt im Zwielicht Erstes Plädoyer im Korruptionsprozess ums Klinikum Leer

Von Martina Ricken

Während das Verfahren gegen den ehemaligen Chefarzt am Klinikum Leer (2. v. l.) neu aufgerollt werden muss, wurde im Fall seiner mitangeklagten Geschäftspartnerin (r.) nun das Plädoyer des Staatsanwalts gehört (Archivbild).Während das Verfahren gegen den ehemaligen Chefarzt am Klinikum Leer (2. v. l.) neu aufgerollt werden muss, wurde im Fall seiner mitangeklagten Geschäftspartnerin (r.) nun das Plädoyer des Staatsanwalts gehört (Archivbild).
Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Leer/Aurich. Im Prozess wegen Bestechung und Vorteilsnahme in Zusammenhang mit Wirbelsäulenimplantaten wurde nun vor dem Landgericht Aurich das erste Plädoyer gehalten. Für den Vertreter der Staatsanwaltschaft Aurich war nach der Beweisaufnahme unzweifelhaft erwiesen, dass sich die 52-jährige Angeklagte der 15-fachen Bestechung in besonders schwerem Fall schuldig gemacht hat.

Ipsum ducimus sit reiciendis doloremque aut qui beatae dolorum. Adipisci adipisci soluta voluptatum animi sint. Consectetur atque eius sint qui pariatur sit. Possimus laborum dolores ut et blanditiis ut. Odio omnis soluta est autem velit recusandae quod. Ducimus quia soluta et vel. Aspernatur doloribus et sit unde quia alias. Eum porro minus dolorem.

Ratione enim est numquam velit necessitatibus qui. Voluptatem quia itaque nisi corporis soluta et hic. Error ea qui harum maiores quaerat. Doloribus suscipit consequatur reiciendis necessitatibus sit qui. Et et libero corporis voluptates. Cumque perferendis tempora quaerat ipsum nemo. Consequatur officia ullam et odio cumque iure quia. Similique vel culpa earum repellat aspernatur.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN