Ehrungen im VfL Viktoria Flachsmeer: Sportler ernennen erstmals einen Viktorianer des Jahres

Von Hermann-Josef Döbber

Verdiente Sportler sind auf der Schwarz-Weißen-Nacht des Sportvereins Viktoria Flachsmeer ausgezeichnet worden. Das Bild zeigt (von links) Vorsitzenden Andre Hessenius, Christian Bultmann, Rebecca Müller, Siegfried Voskuhl, Thomas Quaken, Uwe Ulrichs, Christian Tammen, Thorsten Eden, Carsten Dickebohm und Ältestenratmitglied Grietje Kuhlemann. Foto: Hermann-Josef DöbberVerdiente Sportler sind auf der Schwarz-Weißen-Nacht des Sportvereins Viktoria Flachsmeer ausgezeichnet worden. Das Bild zeigt (von links) Vorsitzenden Andre Hessenius, Christian Bultmann, Rebecca Müller, Siegfried Voskuhl, Thomas Quaken, Uwe Ulrichs, Christian Tammen, Thorsten Eden, Carsten Dickebohm und Ältestenratmitglied Grietje Kuhlemann. Foto: Hermann-Josef Döbber

Flachsmeer. Der Sportverein Viktoria Flachsmeer hat auf seiner „Schwarz-Weißen-Nacht“ erstmals den „Viktorianer des Jahres“ gekürt. Zudem wurden die "Sportler des Jahres" und die "Mannschaft des Jahres" feierlich ernannt.

Zum „Viktorianer des Jahres“ wurde Siegfried Voskuhl ernannt. Die Sportler des Jahres sind Rebecca Müller und Christian Bultmann und die "Tennis Herren 40" die Mannschaft des Jahres.

Der Preis „Viktorianer des Jahres“ war eine Auszeichnung, die es bis dato nicht gegeben hat. „Damit sollen besondere ehrenamtliche und unentgeltliche Dienste gegenüber dem Verein honoriert werden“, so der Vorsitzende Andre Hessenius. Es war nach Übernahme des Vorsitzes im Frühjahr dieses Jahres das erste Fest unter seiner Leitung. Bei der Trophäe als Preis handelt es sich Hessenius zufolge um einen Wanderpokal, „welcher hoffentlich von Jahr zu Jahr weiterwandert.“

Der Geehrte Siegfried Voskuhl habe sich ohne zu zögern auf dem Sportgelände dem Wiederaufbau des Verkaufsstandes angenommen, „der sprichwörtlich in Flammen aufgegangen war.“ Über zwei Jahrzehnte habe der Stand als Verkaufsstelle gedient, „bevor ein Stück Geschichte und Tradition verloren ging.“ Freie Tage, Urlaub, Wochenenden wurden von dem Geehrten mit Unterstützung seiner Ehefrau Petra geopfert, um den Wiederaufbau zu schaffen. 

Rebecca Müller gehört als lizensierte Übungsleiterin zur Gymnastik- und Turnabteilung. Sie trat 2015 die Nachfolge von Frieda Giere für die Sparten Mutter- und Kindturnen an. Zudem übernahm sie auch andere Aufgaben im Verein. „Rebecca Müller reißt einiges an Stunden für Viktoria ab“, lobte der Vorsitzende den Einsatz. Annähernd 25 Jahre ist Christian Bultmann ein "Schwarz-Weißer“, hieß es bei dessen Ehrung. „Eigentlich hat er schon alles vom Spieler über Betreuer- und Trainertätigkeiten bis hin zum Organisator von Spielen der Oldies gemacht.“

Carsten Dickebohm, Harald Janssen, Holger Boldt, Thorsten Eden, Uwe Ulrichs und Thomas Quaken gehören zur „Mannschaft des Jahres“. Dem Sextett gelang in der Tennisklasse-Herren 40 nach zwei aufeinanderfolgenden Vizemeisterschaften der Titelgewinn in der Regionsklasse und das laut Hessenius „ungeschlagen und eindrucksvoll.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN