Neubau des Radweges Vollsperrung der Brunzeler Straße in Burlage verschoben

Von pm

Gebaut wird an der Brunzeler Straße schon seit Ende April. Die Vollsperrung folgt am 11. November. Foto: Mirco MoormannGebaut wird an der Brunzeler Straße schon seit Ende April. Die Vollsperrung folgt am 11. November. Foto: Mirco Moormann
Mirco Moormann

Burlage. Die Vollsperrung der Brunzeler Straße zwischen Burlage und der ATP-Teststrecke wird auf den 11. November verschoben. Entlang der Brunzeler Straße wird seit April 2019 ein neuer Radweg gebaut. Die Verschiebung der Sperrung soll keine Auswirkungen auf die Bauzeit haben.

Wie der Landkreis Leer mitteilt, wird die für Anfang kommender Woche angekündigte Vollsperrung der Brunzeler Straße auf den 11. November verschoben. Als Grund wird die kurzfristige Änderung des baulichen und organisatorischen Ablaufs durch die ausführende Firma genannt.

Die Baumaßnahmen lägen aber dennoch voll im Zeitplan, so das zuständige Straßen- und Tiefbauaumt der Kreisverwaltung Leer. Bauzeitlich habe der neue Termin keine Auswirkungen.

Seit Ende April wird an der Brunzeler Straße (Kreisstraße 25) zwischen Burlage und der ATP-Teststrecke ein 2,4 Kilometer langes Stück Radweg gebaut (wir berichteten). Im Zuge des Neubaus wird auch eine neue Geh- und Radwegbrücke in Betonbauweise über das Burlage-Langholter Tief erstellt.

Foto: Christian Belling

Bisher endete der auf emsländischer Seite vorhandene Radweg abrupt. Bis zum Ende des Jahres soll das Verbindungsstück auf ostfriesischer Seite fertiggestellt sein. Damit wird die Radweglücke geschlossen.

Die Baukosten für den Radweg liegen bei einer Million Euro, die Brücke kostet zusätzlich 230.000 Euro. 65 Prozent der Kosten übernimmt das Land Niedersachsen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN