In Kartons verpackt Bundespolizei entdeckt bei Bunde 602 junge Cannabis-Pflanzen

Von pm

In Kartons verpackt: Gut 600 Cannabis-Pflanzen entdeckten Bundespolizisten bei einer Kontrolle in Bunde. Foto: BundespolizeiIn Kartons verpackt: Gut 600 Cannabis-Pflanzen entdeckten Bundespolizisten bei einer Kontrolle in Bunde. Foto: Bundespolizei

Bunde. Beamte der Bundespolizei haben Freitag in Bunde 602 Cannabis-Pflanzen aus dem Verkehr gezogen. Sie waren im Auto eines 47-Jährigen gefunden worden, der aus den Niederlanden eingereist war.

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, wollte am Freitag gegen 14 Uhr ein 47-jähriger Mann mit einem Auto über die Autobahn 280 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet einreisen. Eine Streife der Bundespolizei stoppte den Fahrer für eine Überprüfung. 

Bei der Kontrolle fanden die Beamten zunächst 33 Gramm Haschisch bei dem Mann. Zudem entdeckten sie in dem Auto mehrere große Taschen, in denen sich acht Kartons mit insgesamt 602 Cannabis-Pflanzen befanden. Außerdem wurde Zubehör zum Anlegen einer Cannabisplantage gefunden.

Der 47-Jährige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Ihn erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall werden vom Zollfahndungsamt Essen am Dienstsitz in Nordhorn geführt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN