Polizei sucht Zeugen Unfall mit schwer verletzter Frau auf Autobahn 31 bei Weener

Die Autofahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpaDie Autofahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa

Weener. Nach einem Unfall auf der Autobahn 31 bei Weener, bei der eine 25 Jahre alte Frau aus Rhede schwer verletzt worden ist, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen in Fahrtrichtung Emden.

Nach Angaben der Polizei war die Rhederin gegen 7 Uhr mit ihrem Seat auf dem Überholfahrstreifen unterwegs. Nach dem Passieren der Anschlussstelle Weener/Bunde wechselte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer vom Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen, ohne auf die 25-jährige Frau zu achten. 

Obwohl der Autofahrer sofort zurück auf den rechten Fahrstreifen fuhr, musste die 25-jährige ausweichen und prallte in die Mittelschutzplanke. Sie schleuderte mit ihrem Pkw im Anschluss mehrmals in die Außenschutzplanke und kam dort stark beschädigt zum Stehen. Der Unbekannte entfernte sich vom Unfallort.  

Nach ihm sucht nun die Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte es sich um einen Pkw mit einem Kennzeichen aus dem Landkreis Emsland (EL-) handeln. Durch den Unfall wurde die Frau schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf eine niedrige vierstellige Euro-Summe. 

Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten, in Weener unter Telefon 04951/913110 oder in Leer unter 0491/976900.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN