Hoher Sachschaden Zwei Lkw auf A31 bei Emden kollidiert

Auf eine sechsstellige Euro-Summe schätzt die Polizei den Schaden, der bei dem Unfall auf der A31 bei Emden entstanden ist. Foto: Polizei Leer/EmdenAuf eine sechsstellige Euro-Summe schätzt die Polizei den Schaden, der bei dem Unfall auf der A31 bei Emden entstanden ist. Foto: Polizei Leer/Emden

Emden. Auf der Autobahn 31 bei Emden hat sich am Donnerstagmorgen gegen 5.25 Uhr ein Unfall ereignet, bei dem zwei Lkw zusammengestoßen sind. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 53-Jähriger mit seinem Lkw-Gespann auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Riepe und Emden-Ost angehalten. Das übersah ein zweiter Lkw-Fahrer, der mit seinem Sattelzug auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Er prallte mit der Beifahrerseite gegen den Anhänger des Lkw-Gespanns. Nach einigen Metern gelang es dem 35-Jährigen, seinen Lkw ebenfalls zum Stehen zu bringen. 

Foto: Polizei Leer/Emden

Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Durch den Zusammenprall wurde der Anhänger des stehenden Lkw-Gespanns auf der Fahrerseite aufgerissen. Der Sattelzug des 35-jährigen wurde an der rechten Seite stark beschädigt. Ausgelaufene Betriebsstoffe und Trümmerteile verteilten sich auf dem Hauptfahrstreifen und dem Seitenstreifen. 

Während der Bergung der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn bis etwa 10 Uhr halbseitig gesperrt. Der Sachschaden wird von der Polizei derzeit auf eine sechsstellige Euro-Summe geschätzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN