zuletzt aktualisiert vor

Glansdorf in Ostfriesland Anonymer Lottogewinner spendet Schützenverein 200.000 Euro

Von dpa

Die Mitglieder eines ostfriesischens Schützenvereins habe allen Grund, auf einen anonymen Lottogewinner anzustoßen. Foto: Friso Gentsch/dpaDie Mitglieder eines ostfriesischens Schützenvereins habe allen Grund, auf einen anonymen Lottogewinner anzustoßen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Glansdorf . Ein Lottogewinner hat 200.000 Euro an einen Schützenverein im ostfriesischen Glansdorf (Kreis Leer) gespendet.

Der Mann wolle nach einem Millionengewinn anonym bleiben und habe sonst keine weiteren Bedingungen gestellt, sagte Vereinsvorsitzender Gerjet Janssen am Freitag. Das Geld soll jetzt zur Finanzierung eines neuen Vereinsheims mit Schießstand eingesetzt werden. Zuvor hatte die "Ostfriesen Zeitung" darüber berichtet.

"Geld schon auf Sonderkonto"

"Das Geld kommt wie gerufen und liegt schon auf einem Sonderkonto", sagte Janssen. Die 80 Schützen des Vereins in der Gemeinde Rhauderfehn hatten nach dem Abriss des Dorfgasthauses seit zehn Jahren kein eigenes Domizil und auch keinen Luftgewehrschießstand. Pläne für einen Neubau waren mangels Geld erst Ende 2018 auf Eis gelegt worden, jetzt sind sie wieder aktuell. Um die geschätzten Gesamtkosten von 300.000 Euro zu decken, will der Verein noch Zuschussanträge stellen. "Wenn alles klappt, könnte der Neubau 2020 stehen", hofft Janssen.

Erst einmal Schützenfest feiern

Die nächsten Schritte müssen jetzt erstmal ruhen, denn der Verein hat derzeit mit den Vorbereitungen für sein Schützenfest am kommenden Wochenende genug zu tun. Ob auch der unbekannte Lottomillionär mitfeiert, konnte der Vorsitzende nicht sagen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN