Polizei sucht etwa 50-jährigen Mann Papenburgerin vor Klinikum in Leer geschubst

Die Polizei in Leer sucht Zeugen des Vorfalls. Symbolfoto: Jan Woitas/dpaDie Polizei in Leer sucht Zeugen des Vorfalls. Symbolfoto: Jan Woitas/dpa

Leer. Die Polizei Leer sucht nach einem etwa 50 Jahre alten Mann, der am Donnerstagnachmittag eine 44 Jahre alte Papenburgerin geschubst hat. Die Beamten ermitteln wegen einer Körperverletzung.

Die Frau hatte nach Angaben der Polizei gegen 15.40 Uhr vor dem Haupteingang des Klinikums Leer in der Augustenstraße den Mann, der auf einem dortigen Taxiparkplatz in einem roten VW Cabrio saß, angesprochen, weil er die Musik im Pkw verhältnismäßig laut eingestellt habe.

Die Papenburgerin sprach den Mann auf sein Fehlverhalten an und bat ihn, die Lautstärke der Musik zu reduzieren. Nachdem der Mann dann seinen Pkw ein Stück zurücksetzte und die Papenburgerin ihn erneut ansprach, stieg er aus und schubste die Frau. Im Anschluss entfernte er sich mit seinem Pkw. Zwei Männer eilten der Frau zu Hilfe. 

Der Verursacher soll nach ersten Schätzungen circa 50 Jahre alt gewesen sein und eine schlanke Statur gehabt haben. 

Zeugen, die Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten, in Leer unter 0491/976900.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN