Einsatz der Feuerwehr Verwirrter Mann springt bei Leer von Haus in Luftkissen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein augenscheinlich verwirrter junge Mann ist in der Nacht zu Dienstag in Loga bei Leer auf das Dach eins Wohnhauses geklettert. Die Feuerwehr musste ausrücken. Foto: dpaEin augenscheinlich verwirrter junge Mann ist in der Nacht zu Dienstag in Loga bei Leer auf das Dach eins Wohnhauses geklettert. Die Feuerwehr musste ausrücken. Foto: dpa

Leer. Ein augenscheinlich verwirrter junge Mann ist in der Nacht zu Dienstag in Loga bei Leer auf das Dach eins Wohnhauses geklettert. Die Feuerwehr musste ausrücken. Mit dabei: ein großes Luftkissen.

Die Feuerwehr Loga wurde in der Nacht zu Dienstag zu einem Einsatz in den Fünftelweg gerufen. Die Polizei hatte die Feuerwehr nachgefordert. Ein augenscheinlich verwirrter junge Mann war auf das Dach eins Wohnhauses geklettert.

Absichten des Mannes unklar

Seine Absichten waren für die Einsatzkräfte zunächst nicht erkennbar. Trotz andauernder Verhandlungen mit der Polizei kletterte der Mann immer wieder auf verschiedene Positionen auf dem Dach und begab sich durch zum Teil sehr waghalsige Aktionen selber in große Gefahr. Von der Feuerwehr Leer wurden im weiteren Einsatzverlauf noch die Drehleiter und ein Fahrzeug mit einem Sprungretter (großes Luftkissen) angefordert. 


Mit einem Luftkissen rettete die Feuerwehr den Mann. Foto: Feuerwehr Leer


Der Sprungretter wurde von dem Haus in Position gebracht. Zeitgleich wurden zwei Leitern in Stellung gebracht. Nach über einer Dreiviertelstunde auf dem Dach, entschied sich der offenbar immer noch verwirrte Mann sich von dem Dachfirst aus fallen zu lassen. Glücklicherweise landete er auf dem Sprungretter und blieb unverletzt. Die Polizei kümmerte sich um den Mann, der wohl schon unmittelbar vor der Aktion auf dem Dach strafbare Handlungen vollzogen hatte. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN