Verein feiert „Schwarz-Weiße-Nacht“ Viktoria Flachsmeer kürt Sportler des Jahres

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Besondere Ehrungen: Ute Kösters (stehend, Zweite von links), Maximillian Planck (Zweiter von rechts) sowie die zweite Damenfußballmannschaft (sitzend) wurden auf dem Vereinsfest ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen (stehend, von links) Sven Dieken, Wilhelm Smidt und Grietje Kuhlemann vor. Foto: Hermann-Josef DöbberBesondere Ehrungen: Ute Kösters (stehend, Zweite von links), Maximillian Planck (Zweiter von rechts) sowie die zweite Damenfußballmannschaft (sitzend) wurden auf dem Vereinsfest ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen (stehend, von links) Sven Dieken, Wilhelm Smidt und Grietje Kuhlemann vor. Foto: Hermann-Josef Döbber

Flachsmeer. Maximillian Planck ist Sportler, Ute Kösters Sportlerin und die zweite Damenfußballmannschaft das Team des Jahres 2018 bei Viktoria Flachsmeer. Die Ehrungen erfolgten am Samstag während der „Schwarz-Weißen-Nacht“ im Vereinslokal Reepmeyer.

Laut Laudatorin Vorsitzende Grietje Kuhlemann gehört Maximillian Planck inzwischen zwölf Jahre zu Viktoria. Planck ist Spieler in den Herrenmannschaften und gehört zu den Akteuren, die 2018 sowohl den Westoverledingen-Cup in der Halle als auf dem Feld gewannen. Gleich zwölf Jahre war der Sportler Trainer im Damenfußballbereich. Aktuell gehört er zum Vorstand als Geschäftsführer und Fußballobmann.

Verlängerter Arm des Trainers

Ute Kösters beantragte vor zehn Jahren die Mitgliedschaft. Die vom Papenburger Obenende stammende Kösters war lange Kapitänin der über Jahre erfolgreichen Damenfußballmannschaft. Laut Kuhlemann ist die Fußballerin auf dem Rasen der verlängerte Arm des Trainers. „Auch wird deine Meinung vom Vorstand geschätzt“, ergänzte die Vorsitzende .

Die ebenfalls geehrte zweite Damenfußballmannschaft errang 19 Siege im Spieljahr 2017/18 und gewann als 9er-Mannschaft neben der Meisterschaft auch den Kreispokal. Namentlich besonders erwähnt wurde Yvonne Schütte, die 59 von 124 Toren erzielte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN