zuletzt aktualisiert vor

85-Jährige leicht verletzt Verkehrsunfall während der Überführung der AIDAnova

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zahlreiche Schaulustige stehen in der Nähe des Ems-Sperrwerkes Gandersum auf einem Deich und beobachten die Überführung des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova" auf der Ems. Der Autoverkehr kam fast zum Erliegen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpaZahlreiche Schaulustige stehen in der Nähe des Ems-Sperrwerkes Gandersum auf einem Deich und beobachten die Überführung des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova" auf der Ems. Der Autoverkehr kam fast zum Erliegen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Moormerland. Während der Überführung der AIDAnova gab es beim Emssperrwerk in Gandersum in Ostfriesland ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. Die Polizei musste sogar den Verehr regeln, denn rund 4000 Schaulustige waren gekommen. Kurz nachdem das Schiff das Sperrwerk passiert hatte, kam es auf der Petkumer Straße gegen 13.45 Uhr im stockenden Verkehr zu einem Verkehrsunfall.

Eine 85-jährige Frau aus Riepe befuhr mit ihrem VW Golf die Petkumer Straße in Richtung Emden und geriet in den dort stockenden Verkehr. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei  verwechselte die Golf-Fahrerin das Gas- mit dem Bremspedal, fuhr auf das vor ihr haltende Wohnmobil auf und geriet rechts von der Fahrbahn ab. 

101 Strafzettel wegen Falschparkens

In einem Vorgarten eines Hauses in der Petkumer Straße kam das Fahrzeug letztendlich zum Stehen. Durch den Unfall wurde die 85-Jährige leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. An dem Wohnmobil entstand hingegen nur leichter Sachschaden. 

Aufgrund der vielen abgestellten Fahrzeuge in der Petkumer Straße wurden durch die Beamten insgesamt 101 Strafzettel wegen des vorschriftswidrigen Parkens ausgesprochen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN