58-jähriger Emder verstirbt Motorradfahrer in Emden tödlich verunglückt

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Trotz Reanimation durch einen Notarzt verstarb der Motorradfahrer wenig später in einem Krankenhaus. Foto: dpaTrotz Reanimation durch einen Notarzt verstarb der Motorradfahrer wenig später in einem Krankenhaus. Foto: dpa

Emden. In der Stadt Emden hat es am Mittwochabend einen tödlichen Motorradunfall gegeben. Im Stadtteil Petkum ist ein 58-jähriger Emder gegen einen Pkw geprallt.

Nach Angaben der Polizei war ein 39 Jahre alter Emdet mit einem BMW auf dem Wykhoffweg in Richtung Borssum unterwegs. An der Einmündung Wykhoffweg/ Eiskeweg übersah der BMW-Fahrer einen von rechts aus Richtung Fehntjer Tief kommenden 58-jährigen Motorradfahrer aus Emden. Der Motorradfahrer hatte nach Angaben der Beamten Vorfahrt.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer über den Pkw geschleudert und zog sich sehr schwere Verletzungen zu. Der Pkw geriet ins Schleudern und kam in einem Straßengraben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Motorradfahrer verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. 

Um den Unfall zu dokumentieren und die Ursache zu ermitteln, setzte die Polizei an der Unfallstelle eine spezielle Fototechnik ein. Durch die Kollision wurde der Pkw und das Motorrad der Marke Suzuki stark beschädigt, beide wurden abgeschleppt. 

Neben den Rettungskräften des DRK und der Polizei war auch die Feuerwehr Emden im Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN