Bei Ausritt verunglückt Feuerwehr rettet in Flachsmeer Pferd aus Graben

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nicht zu einem Brand, sondern zur Rettung eines Pferdes musste die Feuerwehr Flachsmeer am Freitagmorgen ausrücken. Symbolfoto: Archiv/Michael HehmannNicht zu einem Brand, sondern zur Rettung eines Pferdes musste die Feuerwehr Flachsmeer am Freitagmorgen ausrücken. Symbolfoto: Archiv/Michael Hehmann

pm/dgt Flachsmeer. Die Feuerwehr in Flachsmeer (Gemeinde Westoverledingen) musste am Freitagmorgen zu einer Tierrettung ausrücken. Ein Pferd war in einen Graben gerutscht.

Das Pferd war gegen 8.20 Uhr während eines morgendlichen Ausritts zweier befreundeter Reiterinnen am Domänenweg in Höhe Schweizerweg in den Graben gerutscht. Das Tier konnte sich im ersten Moment nicht selbst befreien, teilte die Kreisfeuerwehr Leer am Mittag mit. Daher war die Feuerwehr Flachsmeer von der Begleitung der Reiterinnen zu der Rettung des Tieres gerufen worden.

Die Feuerwehr brauchte allerdings letztlich nicht mehr eingreifen, weil ein Landwirt, der ebenfalls am Unglücksort eingetroffen war, noch während der Anfahrt der Feuerwehr das Pferd unbeschadet aus dem Graben befreien konnte. Sowohl die Reiterin, als auch das Pferd verletzten sich glücklicherweise nur leicht, so die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte führten noch eine Erste-Hilfe-Maßnahme durch und konnten so nach rund 45 Minuten den Einsatz wieder beenden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN