Frau kollabiert in Kabine Feuerwehr in Leer muss gleich zweimal zu defektem Aufzug

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach dem zweiten Defekt innerhalb von 90 Minuten wurde der Aufzug durch die Feuerwehr stillgelegt. Symbolfoto: Archiv/Wilfried RoggendorfNach dem zweiten Defekt innerhalb von 90 Minuten wurde der Aufzug durch die Feuerwehr stillgelegt. Symbolfoto: Archiv/Wilfried Roggendorf

pm/dgt Leer. Die Feuerwehr in Leer ist gleich zweimal zu einem defekten Aufzug in der Georgstraße gerufen worden. In einem Fall war eine Frau in der Kabine kollabiert.

Einer Mitteilung von Dienstag zufolge ereigneten sich die Vorfälle bereits am Samstag gegen 16.50 und 18.10 Uhr. Der Betreiber des Notrufsystems eines Aufzuges in dem Mehrfamilienhaus hatte die Feuerwehr verständigt, weil der nächste Techniker mehr als eine Stunde nach Leer gebraucht hätte.

Der erste Fall erwies sich für die Feuerwehrleute als noch sehr einfach, durch ein Ruckeln an einer Tür konnten die Personen in dem Aufzug schnell befreit werden. Die Anlage lief ohne Probleme wieder an, die Einsatzkräfte rücken in der Annahme wieder ab, der Aufzug würde wieder einwandfrei funktionieren. So wurde der Einsatz nach rund 20 Minuten wieder beendet.

Feuerwehrmann legt Aufzug still

Etwa eine Stunde später erreichte die Regionalleitstelle erneut eine Meldung über eine Person, die in dem Aufzug eingeschlossen war. Zunächst rückte nur der Ortsbrandmeister aus. Er stellte vor Ort dann aber fest, dass eine Person in der Aufzugskabine kollabiert war. Deshalb wurden weitere Kräfte herbeigerufen, unter anderem auch ein Rettungswagen. Nach rund zehn Minuten waren die beiden eingeschlossen Personen dann befreit. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die kollabierte Frau, bei der bereits Vorerkrankungen vorlagen.

Nach diesem zweiten Vorfall wurde der Aufzug durch einen fachkundigen Feuerwehrmann außer Betrieb genommen. Der zweite Einsatz war nach etwa einer halben Stunde beendet. Die Betreiberfirma sowie die Hausverwaltung wurden über den stillgelegten Aufzug informiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN