zuletzt aktualisiert vor

Am frühen Donnerstagmorgen Ein Toter nach Brand in Wohnhaus in Ostfriesland

Von dpa

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Aurich. Bei einem Wohnhausbrand in Aurich ist am Donnerstagmorgen ein Mensch gestorben.

Die drei anderen Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig selbst aus dem Haus retten, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine 59 Jahre alte Bewohnerin habe jedoch schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden müssen.

Die Identität des Opfers sei noch unklar, teilte die Polizei weiter mit. Es handele sich vermutlich um den Lebensgefährten der 59-Jährigen, erklärte der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands Aurich.

Die Löscharbeiten waren am Morgen beendet worden. Die Brandursache war zunächst unklar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN