Sicherheitstraining und mehr SPD: Papenburger Verkehrsübungsplatz stärker nutzen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem Verkehrsübungsplatz empfingen Verkehrswacht-Geschäftsführer Johannes Klasen (3. v. l.) und Platz-Ansprechpartner Josef Brink (5. v. l.) die SPD-Mitglieder. Foto: SPDAuf dem Verkehrsübungsplatz empfingen Verkehrswacht-Geschäftsführer Johannes Klasen (3. v. l.) und Platz-Ansprechpartner Josef Brink (5. v. l.) die SPD-Mitglieder. Foto: SPD

Papenburg. Der Papenburger Verkehrsübungsplatz im Gewerbegebiet an der Carl-Benz-Straße sollte von der Bevölkerung stärker genutzt werden. Das wünschen sich die Mitglieder der Papenburger SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus nach einem Besuch des im Frühjahr 2015 eröffneten Geländes.

Wie es in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten weiter heißt, stellten ihnen Mitglieder der Verkehrswacht Aschendorf-Hümmling den Platz und seine Nutzungsmöglichkeiten vor. Demnach finden dort regelmäßig Sicherheitstrainings für Pkw- und Motorradfahrer statt. Besonders für Senioren interessant sei die Aktion „Fit im Auto“. Ziel dabei ist es, in einem viereinhalbstündigen Kursus das Bedürfnis nach Mobilität im Alter mit dem Wunsch nach Sicherheit und dem Erkennen der eigenen Grenzen theoretisch und praktisch in Einklang zu bringen. Neu im Programm sei die Aktion „Fit mit dem Fahrrad/E-Bikes“ für Menschen ab 60 Jahren, heißt es in der Mitteilung weiter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN