Zu viel Regen in der vorigen Woche Sanierung der Autobahn 28 bei Leer verzögert sich

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Um mindestens zwei Tage verzögern sich die Arbeiten an der Fahrbahn auf der A28 bei Leer. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpaUm mindestens zwei Tage verzögern sich die Arbeiten an der Fahrbahn auf der A28 bei Leer. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

pm/dgt Leer. Die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten der Autobahn 28 bei Leer verzögern sich. Grund ist der Regen in der vergangenen Woche.

Seit der ersten Aprilwoche wird auf der A 28 zwischen den Anschlussstellen Filsum und Leer-Ost die Fahrbahn erneuert. Planmäßig sollten die Arbeiten am Mittwoch dieser Woche abgeschlossen sein. Nun teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg mit, dass noch bis Freitag, 20. April, mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss. Der Verkehr wird bis dahin weiterhin abschnittsweise halbseitig über den Überhol- beziehungsweise Hauptfahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. Ab Freitagabend sind die gesamte Fahrbahn sowie die Anschlussstelle Filsum wieder befahrbar, heißt es.

Anhaltender Regen

Ursache hierfür sei das Wetter, so die Landesbehörde. Wegen der anhaltenden Regenfälle vor allem in der vergangenen Woche konnten die Asphalt- und Markierungsarbeiten „nicht termingerecht fertig gestellt werden“.

Die Landesbehörde bitte alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme.

(Weiterlesen: Sperrungen auf Autobahnen 28 und A31 in Ostfriesland)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN