Neuer Prospekt Kommunen werben für Radwandern im Rheiderland

Den neuen Prospekt „Radwandern im Rheiderland“ stellten die Beteiligten Kommunen nun vor. Foto: Gemeinde JemgumDen neuen Prospekt „Radwandern im Rheiderland“ stellten die Beteiligten Kommunen nun vor. Foto: Gemeinde Jemgum

Jemgum. Die drei Rheiderland-Kommunen Weener, Jemgum und Bunde haben einen neuen Prospekt „Radwandern im Rheiderland“ herausgegeben. Darin enthalten sind zwölf Tourenvorschläge mit einer Gesamtlänge von 422 Kilometern. Das teilten die drei Kommunen mit.

„Radfahren erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Diesem Umstand wollen wir im Rheiderland gemeinsam Rechnung tragen“, erklärt der Bürgermeister der Gemeinde Jemgum, Hans-Peter Heikens. Radwandern im Rheiderland sei vor allem auf die einheimischen Bürger sowie auf die Gäste ausgerichtet. Im Fokus stünden dabei vor allem die sogenannten Regioradler und die Tagesausflügler.

„Als Regioradler bezeichnen wir die Gäste, die bei uns im Rheiderland ein festes Quartier haben und von dort aus sternförmig ihre Touren unternehmen“, erläuterte der Jemgumer Gemeindechef weiter. Steigend sei darüber hinaus die Zahl der Tagesausflügler, die mit dem Fahrrad ins Rheiderland kämen.

Radtourismus bringt Geld in die Region

Wie Heikens weiter erläutert, gibt es gerade zu den Regioradlern und Tagesausflüglern entsprechende Umfragen zum Konsumverhalten. Demnach würden die Regioradler pro Tag rund 65 Euro im Rheiderland ausgeben, bei den Tagesausflüglern liege diese Summe bei etwa 16 Euro am Tag. „Dies macht deutlich, welch immenses Potenzial der Radtourismus für uns und gerade für die heimische Wirtschaft bietet“, erläuterte Hans-Peter Heikens.

Die Befragungen haben laut der Pressemitteilung zudem ergeben, dass sich knapp 80 Prozent der Radler an der Ausschilderung orientieren würden und etwa 66 Prozent auf ihren Touren auch Radreiseführer und Karten nutzen würden. Gerade aus diesem Grunde sei der neue Prospekt so wichtig für die Zielgruppen.

Routen mit insgesamt 304 Hinweisschildern ausgestattet

Maßgeblich erarbeitet wurde der neue Prospekt von Dieter Kuper aus Bunde. Kuper selbst ist Mitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und begeisterter Rheiderland-Radler. Er sorgte im Auftrage der Kommunen auch dafür, dass die 422 Kilometer Radtouren mit insgesamt 304 Schildern ausgezeichnet wurden.

Die neuen Prospekte sind ab sofort in den drei Tourist-Infos der Gemeinden Jemgum und Bunde sowie der Stadt Weener und darüber hinaus in der Tourist-Info in Ditzum erhältlich. Darüber hinaus ist ein Teil der Routen unter der Internetadresse www.grenzenlos-aktiv.de zu finden.