Drei Tagen pro Woche Gefäßchirurg erweitert Sprechstunde im MVZ Weener

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Gefäßchirurg Sayed-Abed Husseini erweitert ab April seine Sprechstunde im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Weener. Foto: Marien-Hospital Papenburg-AschendorfDer Gefäßchirurg Sayed-Abed Husseini erweitert ab April seine Sprechstunde im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Weener. Foto: Marien-Hospital Papenburg-Aschendorf

Weener. Der Gefäßchirurg Sayed-Abed Husseini wird ab April die Zeiten und Leistungen seiner Sprechstunde im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Weener erweitern. Das teilte das Papenburger Marien-Hospital mit.

Zukünftig ist Husseini montags, dienstags und freitags in allen gefäßchirurgischen Belangen für seine Patienten da. Seit zwei Jahren arbeitet der 57-Jährige für das Marien-Hospital in Papenburg und das MVZ Weener. Dem Papenburger Krankenhaus wird der Facharzt für Gefäßchirurgie, Allgemeinchirurgie, Phlebologie und Endovaskulärer Chirurg auch weiterhin für Beratungen (Konsile) zur Verfügung stehen.

Diagnose und Behandlung

Zu seinem Leistungsangebot im MVZ Weener zählen die Diagnose und Behandlung von sämtlichen Erkrankungen, Verletzungen und Missbildungen der Arterien und Venen. Dazu gehören Gefäßerweiterungen und Verengungen von Arterien, Thrombose, offene Beine und Unterschenkelgeschwüre sowie die Behandlung des diabetischen Fuß-Syndroms und des Krampfaderleidens. Der Schwerpunkt des Gefäßchirurgen liegt bei Ultraschalluntersuchungen, Katheter-Untersuchungen, der Behandlung der Schaufensterkrankheit, der Stent-Versorgung und dem Wundmanagement.

Der Besuch der gefäßchirurgischen Sprechstunde im MVZ Weener, Norderstraße 34 in Weener, ist nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 0 49 51/94 99 10 möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN