Ausschuss befürwortet Anträge Kein Glyphosat auf Gemeindeflächen in Westoverledingen?

Von Jennifer Kemker

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostfriesland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Glyphosat soll nach Auffassung des Ratsausschusses für Umweltfragen und Naturschutz auf den Flächen der Gemeinde Westoverledingen nicht mehr eingesetzt werden. Foto: dpaGlyphosat soll nach Auffassung des Ratsausschusses für Umweltfragen und Naturschutz auf den Flächen der Gemeinde Westoverledingen nicht mehr eingesetzt werden. Foto: dpa

Westoverledingen. Künftig soll auf allen gemeindeeigenen Grundstücken in Westoverledingen auf den Einsatz von Glyphosat verzichtet werden. Dafür hat sich der neunköpfige Ratsausschuss für Umweltfragen und Naturschutz bei drei Gegenstimmen ausgesprochen.

Das Thema hatten die Fraktion der Wählergemeinschaft MOIN und die Gruppe SPD/Grüne mit getrennten Anträgen auf die Tagesordnung gebracht. Seitens der SPD-Fraktion wurde auf die negativen Folgen des Einsatzes von Glyphosat für die Tier- und Pflanzenwelt hingewiesen. Der Stoff trage maßgeblich zum Artensterben in der Agrarlandschaft bei. Er stehe auch im Verdacht, hormonell wirksam zu sein. Heinz Wiemers (SPD) verwies auf die Krebsagentur der Weltgesundheitsorganisation, die es als „wahrscheinlich krebserregend beim Menschen“ eingestuft. Glyphosat sei in der Landwirtschaft durch Pflügen und Grubbern ersetzbar. „Wir wollen für die Zukunft etwas tun“, so Wiemers.

Vorsorgender Gesundheitsschutz

Herbert Buscher von der Fraktion der Wählergemeinschaft MOIN ist der Meinung, dass Glyphosat für Unkräuter, die schwierig sind, punktuell gut einzusetzen ist. Aber nicht für große Flächen. „Das finde ich falsch“, sagte er. Mit dem Verzicht auf glyphosathaltige Herbizide nehme die Gemeinde ihre Verantwortung für den vorsorgenden Gesundheitsschutz der Bürger wahr und werde dem Schutz der Umwelt gerecht.

Landwirt Heiner Cordes (CDU) ist vom Beschlussvorschlag nicht überzeugt. Wenn man den Landwirten verbieten will, Glyphosat zu verwenden, kann es zu Einbüßen in den Erträgen kommen. „Wir sprechen hier von geringen Mengen, die eingesetzt werden“, sagte er.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN