Fahrbahn wird erneuert Monatelange Bauarbeiten auf Autobahnen bei Leer

Auf den Autobahnen bei Leer stehen umfangreichere Bauarbeiten an. Symbolfoto: David EbenerAuf den Autobahnen bei Leer stehen umfangreichere Bauarbeiten an. Symbolfoto: David Ebener

pm/gs Leer/Emden. Auf den Autobahnen 31 und 28 im Bereich Leer müssen Verkehrsteilnehmer in den kommenden Wochen und Monaten gleich an mehreren Stellen mit Behinderungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag mitteilte, wird ab Montag, 12. März 2018, auf der A 28 die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Filsum und Leer-Ost in Fahrtrichtung Leer saniert. Die Arbeiten sollen bis Dienstag, 24. April 2018, andauern. In dieser Zeit wird nach Angaben der Behörde der Verkehr halbseitig über den Überhol- beziehungsweise über den Hauptfahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt.

Parkplatz Brinkum gesperrt

Zudem wird laut Behörde während der Bauarbeiten auf dem Hauptfahrstreifen die Auffahrt der Anschlussstelle Filsum in Fahrtrichtung Leer gesperrt. Aus Richtung Oldenburg bleibe an der Anschlussstelle Filsum die Ausfahrt in Fahrtrichtung Hesel beziehungsweise Friesoythe geöffnet. Uneingeschränkt genutzt werden könne der Anschluss Leer-Ost. Der Parkplatz Brinkum hingegen sei während der gesamten Bauzeit gesperrt. Eine Umleitung wird laut Behörde ausgeschildert.

Weitere Baustelle ab Autobahndreieck Leer

Eine weitere Baustelle wird es in Fahrtrichtung Oldenburg zwischen dem Autobahndreieck Leer und dem Anschluss Leer-Ost geben. Hier steht der Straßenbaubehörde zufolge von Mitte April bis voraussichtlich Ende November 2018 in mehreren Bauabschnitten eine Erneuerung Fahrbahn an. Währenddessen werde der Verkehr auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle entlanggeführt. Zudem werde der Straßenaufbau im Dreieck Leer sowie dem Anschluss Leer-Ost erneuert. In dieser Zeit werde die A-31-Ausfahrt aus Richtung Papenburg in Richtung Emden gesperrt. Ebenfalls gesperrt wird der Behörde zufolge die A-31-Ausfahrt aus Richtung Emden auf die A 28 in Richtung Oldenburg. Die Sperrzeit für die Ausfahrten ist laut Behörde mit rund acht Wochen veranschlagt.

Umleitung wird ausgeschildert

Für etwa fünf Wochen wird die Ausfahrt der Anschlussstelle Leer-Ost für die aus Richtung Leer kommenden Verkehrsteilnehmer gesperrt. Auch hier sollen Umleitungsstrecken ausgeschildert werden.

Darüber hinaus stehen im Anschluss an die Straßenbauarbeiten Arbeiten an den Schutzplanken im Mittel- und Randstreifen an. In dieser Zeit werde der Verkehr einstreifig auf dem Hauptfahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt.

Sperrung auch ab Neermoor

Am kommenden Montag, 19. Februar 2018, wird von 9 bis 13 Uhr die A 31 ab der Anschlussstelle Neermoor in Fahrtrichtung Emden gesperrt. Eine Umleitung erfolgt nach Angaben der Straßenbaubehörde über die Anschlussstelle Neermoor und Oldersum (L 2/ L 1) in Richtung Emden. Die Sperrung sei für den Rückbau eines Sicherungsdammes in der Nähe der Anschlussstelle Riepe erforderlich. Hintergrund seien die laufenden Bauarbeiten zur Grunderneuerung und zum Anbau von Standstreifen.