Zwölf Insassen bleiben unverletzt Vier Autos an Unfall auf Rheiderlandstraße bei Halte beteiligt

Insgesamt waren zwölf Personen an dem Unfall beteiligt, vier Fahrzeugführer und acht Mitfahrer. Alle blieben unverletzt. Symbolfoto: Michael GründelInsgesamt waren zwölf Personen an dem Unfall beteiligt, vier Fahrzeugführer und acht Mitfahrer. Alle blieben unverletzt. Symbolfoto: Michael Gründel

pm/dgt Weener. Bei einem Unfall auf der Rheiderlandstraße in Weener sind am Montagnachmittag vier Fahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt worden. Alle zwölf am Unfall beteiligten Insassen der Autos blieben unverletzt.

Nach Angaben der Polizei von Dienstagnachmittag kam es am Montag gegen 15.40 Uhr im dichten Feierabendverkehr zwischen Halte und dem Stapelmoorer Kreisel zu dem Auffahrunfall. Ein aus Richtung Papenburg in Richtung Stapelmoor fahrender, 40 Jahre alter Papenburger stoppte den Angaben zufolge seinen Opel aufgrund technischer Probleme etwa 200 Meter vor dem Kreisel. Der nachfolgende Fahrer eines Audi, ein 31 Jahre alter Mann aus Weener, hielt daraufhin ebenfalls an. Ein dahinter befindlicher, 28-jähriger Moormerländer erkannte die Situation offenbar zu spät, fuhr mit seinem Opel auf den Audi auf und schob diesen auf den Liegenbleiber.

Zusätzlich fuhr ein 55 Jahre alter Mann aus Emden mit seinem Daimler auf die drei Fahrzeuge auf. Alle vier Fahrzeugführer sowie deren insgesamt acht Mitfahrer blieben unverletzt. An den drei hinteren Pkw entstand Sachschaden. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der fließende Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.