Ein Artikel der Redaktion

Auf landwirtschaftlichem Betrieb 81-Jähriger nach Arbeitsunfall in Ostfriesland verstorben

Von Daniel Gonzalez-Tepper | 18.09.2019, 14:37 Uhr

In der Gemeinde Hesel im Landkreis Leer ist am Mittwochvormittag ein 81-jähriger Landwirt unter einen Siloschneider geraten. Ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr waren vor Ort. Der Senior verstarb wenig später an seinen schweren Verletzungen.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren gegen 10 Uhr zu dem landwirtschaftlichen Betrieb an der Brückenstraße gerufen worden, teilte die Kreisfeuerwehr Leer mit. Bei Reparaturarbeiten an einem Siloschneider war es zu einem Unfall gekommen.

Das schwere Arbeitsgerät war während der Arbeiten umgekippt und hatte einen 81-jährigen unter sich begraben, heißt es in der Mitteilung. Ein Angehöriger, der den Senior entdeckt hat, alarmierten die Einsatzkräfte und versuchte den Eingeklemmten, der nicht mehr ansprechbar war, zu befreien. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst war der Mann bereits befreit. Er wurde sofort durch die Einsatzkräfte versorgt und konnte zunächst auch reanimiert werden.

Wenige Minuten später landete auch der zeitgleich mitalarmierte Rettungshubschrauber Christoph 26 der ADAC Luftrettung in der Nähe der Einsatzstelle. Letztlich entschied der Notarzt dann aber, den Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zu bringen. Der 81-Jährige verstarb dort wenig später im Krankenhaus aufgrund seiner schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und sicherte Start- und Landung des Hubschraubers ab. Der Einsatz konnte nach gut einer Stunde beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Vorfalls aufgenommen.

TEASER-FOTO: