Ein Artikel der Redaktion

Auf A31 in Höhe Leer 87-jähriger Niederländer erleidet Schock nach Unfall

Von PM. | 06.09.2019, 19:34 Uhr

Bei einem Unfall auf der A31 ist am Freitagnachmittag ein 87-jähriger Niederländer verletzt worden.

Gegen 16.20 Uhr fuhr der Mann mit seinem Wagen die A31 in Richtung Oldenburg entlang. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er laut Polizei in Höhe des Dreiecks Leer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte in einen sogenannten Aufpralldämpfer und schleuderte anschließend zurück gegen die Mittelschutzplanke. Der Niederländer erlitt durch den Unfall einen Schock und wurde durch einen Rettungswagen in ein hiesiges Krankenhaus gefahren.

Bis 17.15 Uhr musste die Fahrbahn in Richtung Oldenburg zeitweise zur Bergung des Fahrzeuges voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

TEASER-FOTO: