Ein Artikel der Redaktion

Schützenkommers 2016 Stimmungsvoller Auftakt der Festtage in Venne

Von Rainer Westendorf | 12.06.2016, 21:00 Uhr

Stimmungsvoller Auftakt der Schützenfesttage 2016 in Den Anfang macht traditionell der Kommersabend mit zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen. Dazu gibt es viel Musik – in diesem Jahr wieder mit dem Musikverein Nortrup und seiner Leiterin Anja Meyer.

Vennes Schützenpräsident Hartmut Böschemeyer konnte in der festlich geschmückten Festhalle zahlreiche Schützen und Gäste begrüßen. Darunter den Ehrenpräsidenten Albert Tiesing und Vennes Ortsbürgermeisterin Edeltraut Altemöller-Menke. Natürlich waren auch der noch amtierende Hofstaat der Erwachsenen mit Schützenkönig Jürgen Ahlbrand und die Nachwuchsmajestäten mit Königin Sina Kintzel vor Ort.

Gute Zusammenarbeit

„Besonderer Dank geht an die vielen Helfer“, betonte Böschemeyer. Schließlich ist das Jahresfest mit jeder Menge Vorbereitungsarbeit verbunden. Dem Hofstaat und Vereinsvizepräsident Dirk Niemann danket Böschemeyer zudem für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten.

Was wäre ein Verein ohne seine treuen Mitglieder? Die Venner Schützen von 1898 können auf viele aktive bauen. Ausgezeichnet wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Marco Kreyenhagen, Thomas Omler und Brigitte Stockhowe. Seit 40 Jahren dabei sind Günter Ellermann, Jürgen Hollewedde, Axel Kreyer. Uwe Lüssenheide, Manfred Luckow, Gerd Miefert, Werner Schlosser, Hans-Werner Schunk und Rainer Stockhowe.

Seit 60 Jahren dabei

Der langjährige Vorsitzende des TSV Venne und des heimat- und Wandervereins, Werner Lüssenheide, ist auch Schützenbruder. Lüssenheide, im Ort allgemein als „der Präses“ bekannt, wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Und sogar seit 60 Jahren sind Ernst Ballmeyer. Werner Böttcher und Helmut Stockhowe im Schützenverein Venne engagiert.

Eingebracht und mitgeholfen

„Wie ehren auch Vereinsmitglieder, die sich immer wieder bei verschiedenen Anlässen für den Verein eingebracht und mitgeholfen haben“, so Böschemeyer. Das sind unter anderem die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge, das Kränzen, oder die jährliche Tannenbaumaktion. Vereinsnadeln in Bronze erhielten daher Edeltraut Altemöller-Menke, Conny Böttcher, Julian Bücker, Annika Jakoblinnert, Nils Laake, Tobias Priggemeyer, Jan-Philip Bering, Verena Sander, Benjamin Schrukl, Gisel und Volker Schwingel, Florian Stuckmeyer und Heinrich Hehemann.

Mit der Nadel in Silber wurden Jürgen Ahlbrand, Wilhelm Bünte, Henning Meier, Heinrich Thelker und Hergen Wissmann bedacht. Die Vereinsnadel in Gold gab es für Jürgen Krämer, Walter Laumerich und Rainer Beckmann.

Für besondere Verdienste

Und schließlich überreichte der Präsident die Orden für besondere Verdienste. Harald Driehaus, Thomas Koch, Heinz Tiemann und Herbert Tiesing erhielten den Orden in Bronze, Reiner Schewe, Herbert Stockhowe und Friedel Vette in Silber und Artur Puttnins sowie Waldemar Höner zu Drewer in Gold.

Mit einem Fackelzug

Danach ging es dann, begleitet von den Nortupern, mit einem Fackelzug durch die von Baustellen gesäumte Ortschaft zur Mühleninsel, wo traditionell zum Schluss des offiziellen Kommersteils ein Feuerwerk entzündet wird.