Ein Artikel der Redaktion

Oldtimerfreunde laden ein Großes Programm auf dem Venner Berg

Von Hubert Dutschek | 11.08.2015, 12:59 Uhr

Die Mitglieder des Vereins Venner Oldtimerfreunde stecken in den Vorbereitungen zum großen Oldtimertreffen am letzten Wochenende im August. Nun wurde mit einem alten Bindemäher schon Roggen gemäht, damit den Besuchern gezeigt werden kann, wie früher Korn gedroschen wurde.

Doch bevor der Bindemäher zum Einsatz kam, gab es eine Menge Arbeit. „Die alte Arbeitsmaschine war 40 Jahre lang untergestellt und nicht bewegt worden. Da musste alles gängig gemacht und fleißig geölt werden“, berichtete Jürgen Rupp, 1. Vorsitzender des Vereins.

Das wesentliche Element des Mähbinders ist der Knoter, der Mitte des 19. Jahrhunderts von einem Amerikaner erfunden wurde. Die Maschine mäht das Korn, bindet die Halme mit Bindegarn und wirft die Garben auf das Feld. Diese Bündel wurden zum weiteren Trocknen in Hocken zusammengestellt und später zum Hof transportiert. Dort wurde dann das Korn mit Dreschflegeln oder auch in großen Dreschkästen ausgedroschen. Bis 1970 war der Bindemäher, auch Mähbinder genannt, in Deutschland sehr weit verbreitet. Er wurde dann durch den Mähdrescher abgelöst.

Liebevolle Pflege

„Besonders der Knoter bedarf liebevoller Pflege“, scherzte Rupp, stieg vom Arbeitsgerät, nahm die Ölkanne zur Hand und brachte einige Tropfen Öl an die Mechanik des Knoters. Dann konnte die Arbeit weitergehen. Es zeigte sich, dass sich die Mühe der letzten Tage gelohnt hatte. Die Maschine lief tadellos: Mähen, Binden und Auswerfen in einem Arbeitsgang.

Die Besucher erwartet auf dem Venner Berg am 29. und 30. August ein umfangreiches Programm. Dreschvorführungen zeigen, wie früher Getreide gedroschen wurde. Weiterhin gibt es ein Wertungspflügen, Traktor-Surfen, Erdarbeiten mit Baggern und Raupen und ein Bremswagen-Ziehen.

Start zur Ausfahrt

Am Samstag findet um 13 Uhr eine Ausfahrt mit Traktoren statt, am Sonntag begeben sich alte Autos und Motorräder auf eine Rundfahrt. An beiden Tagen werden Kaffee und Kuchen sowie sonstige Verpflegung angeboten. Für die Kinder sind eine Strohburg und ein Karussell aufgebaut. Die Organisatoren versprechen ein erlebnisreiches Wochenende für die ganze Familie.